Refurbed ist der am schnellsten wachsende Marktplatz für refurbished, also vollständig erneuerte, Produkte im deutschsprachigen Raum. Bisher bietet die Plattform über 15.000 verschiedene Produkte aus dem Elektronikbereich an, darunter Smartphones, Laptops, Haushaltsgeräte, E-Scooter und vieles mehr. Elektronik von refurbed wird in bis zu 40 Schritten erneuert. Der Unterschied zu Secondhand-Produkten: Jedes Produkt funktioniert wie neu und kommt mit einer Garantie von einem Jahr.

Seit der Unternehmensgründung 2017 ist es das Ziel der drei Gründer Kilian Kaminiski, Peter Windischhofer und Jürgen Riedl, dieses Konzept europaweit bekannt zu machen und damit einen Beitrag zu einer nachhaltigeren Welt zu leisten. Denn nur, wenn man ein Angebot für nachhaltigeren Konsum kreiert, kann man diesen auch aktiv mitgestalten: Ressourcen schonen, CO2 einsparen und weniger E-Waste kreieren.

Fair Fashion statt Fast Fashion

Mit refurbed Fashion wird diese Idee nun auch auf die Welt der Mode übertragen: Sie unterscheidet sich in wenigen Aspekten von der Elektronik-Kategorie und ist ihr jedoch in einer Sache gänzlich gleich: Der Mission, unsere Welt nachhaltiger zu gestalten. 

Der Grund: Die Textilproduktion ist für 10 Prozent der weltweiten Treibhausgasemissionen verantwortlich und produziert damit mehr CO2 als die internationale Luft -und Schifffahrt zusammen. Das ständige Angebot von neuen, schnell produzierten Kollektionen zu sehr niedrigen Preisen hat zu einem starken Anstieg der produzierten und weggeworfenen Kleidermenge geführt. Dem setzt refurbed ein sicheres und nachhaltiges Angebot entgegen: Die Mode bei refurbed ist neu, verbraucht aber weniger Ressourcen. Wie das funktioniert?

Bei refurbed Fashion finden Kund:innen neue Mode aus recyceltem Material! Damit findet man bei den Brands, die ihre Produkte hier anbieten, das beste aus zwei Welten: Ein neues Produkt, das hohen Qualitätsstandards entspricht, angenehmen Tragekomfort gewährleistet und gleichzeitig die Umwelt schont.

„Aus alt mach neu“ 2.0

Neue Kleidung aus recycelten Materialien ist ein wichtiger Baustein zu einer nachhaltigen Modeindustrie. Durch die Wiederverwendung von Natur- und Kunstfasern werden CO2-Emissionen reduziert und der Ressourcenverbrauch von Wasser und Ackerflächen gesenkt. Außerdem wird dadurch bereits bestehenden Stoffen ein weiterer Gebrauch ermöglicht.

Kleidungsstücke, die komplett aus recycelten Materialien hergestellt werden, reduzieren den Energieverbrauch um rund 60 Prozent. Bild: refurbed

Refurbed Fashion: Nachhaltiger Stoff in Zahlen

Bei recycelter Baumwolle werden keine Ackerflächen für den Anbau benötigt. Das ergibt zusätzliche Einsparungen bei Wasser, Energie und Treibhausgasen. Kleidungsstücke, die zum Beispiel aus recycelter Baumwolle hergestellt werden, verringern den Wasserverbrauch um 75 bis 99 Prozent und den CO2-Ausstoß um bis zu 50 Prozent gegenüber einem konventionell produzierten Kleidungsstück aus neuer, naturbelassener Baumwolle.

Kleidungsstücke, die komplett aus recycelten Materialien hergestellt werden, reduzieren den Energieverbrauch um rund 60 Prozent und verringern den CO2-Ausstoß um mindestens 30 Prozent gegenüber einem gleichwertigen Produkt aus neu produziertem Polyester.

Remade sustainably

Alle Teile werden unter höchsten Nachhaltigkeitsstandards hergestellt, was sowohl die Materialien als auch die Produktion betrifft. Auf refurbed dürfen ausschließlich geprüfte Marken ihre Produkte anbieten. Zusätzlich müssen alle Händler:innen transparent ihre Lieferketten darlegen und je nach Produktionsstandort unterschiedliche Zertifikate vorlegen. Derzeit setzt refurbed die beiden Zertifikate GRS (Global Recycled Standard) für ökologische Standards und FairWear / WRAP / SA8000 für die ethische und soziale Ebene voraus. Dadurch gewährleistet das Unternehmen sichere Arbeitsstandards und hohe Produktqualität. Für die Zukunft ist die weitere Ausweitung dieser Kriterien geplant.

Refurbed unterstützt außerdem die Initiative der Europäischen Union für nachhaltige und kreislauffähige Textilien. Jedes refurbed Fashion-Produkt muss einen Mindestanteil von 50% recycelter Materialien aufweisen. Neben recycelter Baumwolle und recyceltem Polyester werden auch unverkaufte Stoffe (sogenannte „deadware“) aufgewertet. Außerdem kommen innovative, umweltfreundliche Materialien wie zum Beispiel Apfel- oder Ananasschalen zum Einsatz. Bereits existierenden Stoffen wird dadurch ein zweites Leben geschenkt. Das Resultat: Weniger Müll, geringerer Einsatz von wertvollen Ressourcen und eine gesündere Umwelt.

Das Ziel von refurbed Fashion ist, möglichst vielen Menschen die Möglichkeit zu geben, nachhaltige Kleidung zu kaufen – denn oft fehlt es nicht nur an Wissen, sondern auch an Inspiration. Dazu kommt: Immer noch empfinden viele Kund:innen das Shopping von nachhaltiger Mode als zu umständlich. Bei refurbed finden Kund:innen hingegen eine große Auswahl an Kleidungsstücken und Accessoires, von jungen Designern und Labels, die gerade ihre ersten Styles auf den Markt bringen. Ein größeres Publikum hat so Zugang zu aufstrebenden Slow-Fashion-Anbietern. Das Shoppen von nachhaltiger Mode wird damit bequem und einfach.

Zusätzlich pflanzt refurbed für jeden Verkauf eines Kleidungsstückes einen Baum, um somit den Einkauf CO2-neutral zu machen.

Hilf enorm!

Unterstütze konstruktiven Journalismus

Die Coronakrise stellt auch uns bei enorm vor große wirtschaftliche Herausforderungen. Um möglichst viele Menschen zu erreichen, möchten wir die Inhalte auf enorm-magazin.de frei zugänglich halten und auf Bezahlschranken verzichten. Hilf uns mit deinem Beitrag dabei!

Hilf enorm!

Finden Sie jetzt Ihr Lieblingsstück bei refurbed Fashion und überzeugen Sie sich selbst von der Qualität.

Über refurbed

refurbed ist der am schnellsten wachsende Online-Marktplatz für refurbished Produkte in der gesamten DACH-Region. 2017 von Peter Windischhofer, Kilian Kaminski und Jürgen Riedl in Wien gegründet, beschäftigt refurbed mittlerweile mehr als 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Plattform bietet vollständig erneuerte elektronische Geräte bis zu 40% günstiger und mit mindestens zwölf Monaten Garantie an. Durch das Refurbishment wird 70% weniger CO2 als bei der Herstellung eines Neugeräts ausgestoßen. Für jedes verkaufte Produkt wird zudem ein Baum gepflanzt. Nun weitet refurbed sein Angebot von 15.000 Produkten im Elektronikbereich um die Kategorie Mode aus und wird damit zur Multicategory Platform für nachhaltigen Konsum. Foto: refurbed