Ein veganes Rezept vom Cosmopolis-Kollektiv, Gastgeber des Grandhotel Cosmopolis

Das Grandhotel Cosmopolis ist weit mehr als ein normales Hotel: Das ehemalige Altenheim in der Augsburger Altstadt beherbergt unter einem Dach eine staatliche Gemeinschaftsunterkunft für 65 Geflüchtete, ein Hotel, einen gastronomischen Betrieb, eine Akademie und bietet viel Raum für Kunst.

Um die Hausbewohner*innen, Gäste, Freiwillige und Mitarbeitende zu schützen, mussten wir Mitte März schweren Herzens viele Bereiche, darunter den Hotelbetrieb, die Lobby/Bar, den Mittagstisch und die Veranstaltungen, bis auf Weiteres schließen oder absagen.

Unseren beliebten Mittagstisch mussten wir bis Weiteres absagen / Fotocredits: frabauke

Gerne teilen wir heute mit euch ein beliebtes Rezept von unserem. Diese vegane Tarte mit roten und gelben Zwiebeln und körnigem Senf ist schnell und einfach zubereitet und schmeckt hervorragend! Viel Spaß beim Nachkochen:

Zutaten für die vegane Tarte mit roten und gelben Zwiebeln:

Die Zutaten für den Teig der vegane Tarte
Die Zutaten für die Füllung der veganen Tarte

Für den Teig:

  • 200 g Dinkelmehl
  • 80 ml kaltes Wasser
  • 40 ml Olivenöl
  • 3 EL Sesamsamen
  • Thymian
  • Salz

Für die Füllung:

  • 5 bis 6 Zwiebeln; rot, weiß oder gelb
  • 4 EL körniger Senf
  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • Frische Kräuter

Zubereitung:

1. Für den Teig Mehl, Senf, gehackte Kräuter (Thymian, Origano, …) und Sesamsamen in einer Schüssel mischen. In der Mitte ein Loch formen und Wasser und Öl geben.

2. Den Teig zu einer Kugel kneten und 30 Min. kühl stellen.

3. Für die Füllung Zwiebeln in Ringe schneiden und in einer Pfanne mit etwas Öl anschwitzen. Die gehackten Kräuter am Ende dazugeben.

4. Für die Tarte: Eine Tortenform einfetten und mit dem Teig auslegen. Den Teig dünn mit körnigem Senf bestreichen und mit den Zwiebeln belegen.

5. Im Ofen auf 180°C Umluft 25-30 Minuten knusprig backen.

Eine Option für Nicht-Veganer:

Anstelle des körnigen Senfs, die Tarte mit verquirltem Ziegenkäse, Creme Fraîche und 2 Eiern und Kräutern aus dem Garten belegen.

Lasst es euch schmecken! Wir freuen uns schon, euch bald wieder bei uns im schönen Grandhotel Cosmopolis begrüßen zu dürfen

– Euer Cosmopolis-Kollektiv

Fotocredit: frabauke und Grandhotel Cosmopolis

Die Küche des Grandhotel Cosmopolis / Fotocredits: C. Frabauke
Ein Zimmer des Grandhotel Cosmopolis / Fotocredit: frabauke
Kunst im Grandhotel Cosmopolis / Fotocredit: frabauke