Eine Hand voll Häuser, schnurgerade Apfelbaumreihen, ein schmuckes Kirchlein und ganz viel Ruhe. So lässt sich die kleine Naturnser Fraktion Tschirland nahe der Kurstadt Meran beschreiben. Auf den ersten Blick nichts allzu Besonderes im gepflegten Südtiroler Landschaftsbild. Aber eben nur auf den ersten Blick.

Schaut man genauer hin, dann verbirgt sich in diesem beschaulichen Örtchen eine wirklich besondere Herberge. Ein Zuhause auf Zeit, in dem ganz viele Liebe zum Detail dem Urlaub neue Nuancen gibt. Denn ob mit den Gastgebern, nachhaltigen Werten, der Natur selbst oder den heimischen Köstlichkeiten, in den Cirna Gentle Luxury Lodges sind viele besondere Begegnungen möglich, die weit über den bloßen Aufenthalt hinaus Eindruck hinterlassen.

Der Ausblick von den Cirna Luxury Lodges

Wo die Entspannung daheim ist

Zwischen einem denkmalgeschützten Hof und dem traditionellen Stammhaus Schwarzlehen, hat Familie Linter einen einstigen Apfelhain in ein nachhaltiges Urlaubsparadies verwandelt. Eingebettet in einen weitläufigen Garten verschmelzen hier drei Massivholzhäuser mit der Natur, die sie umgibt. Wettergegerbte Lärchenholzfassaden, unterbrochen von großflächigen Fensterfronten, die den Blick auf das gegenüberliegende Schloss Juval freigeben, schaffen einen markanten Anblick ohne vom Wesentlichen abzulenken.

Nur drei Lodges und damit im Ganzen sechs Apartments gruppieren sich um einen in Holz und Naturstein eingefassten Biopool. Jedes Apartment hat seinen eigenen Eingang. Je zwei Schlafzimmer mit eigenem Bad – freistehende Badewanne und Infrarotsauna inklusive – die hochwertig ausgestattete Küche und das gemütliche Wohnzimmer bieten sehr viel Raum für Bedürfnisse des Einzelnen und schaffen Platz für gemeinsam gelebte Zeit. Großzügige Terrassen und Balkone holen die Natur förmlich mit hinein in den Wohnraum und erweitern diesen so zu einem Wechselspiel zwischen drinnen und draußen. Die heimelige Atmosphäre, der hohe Wohnkomfort, die sanfte Stille und die Stimmigkeit in allen Details tun wohl. Geschützt und behütet lässt es sich so in vollster Privatsphäre ausspannen.

Der Naturpool ist ein echtes Highlight des Hauses
Sich in der hochwertig ausgestatteten Küchen kulinarisch austoben
Detailaufnahme in der Cirna Luxury Lodge
Das gemütliche Wohnzimmer gibt viel Raum für die Bedürfnisse
Zur Ruhe kommen mit Blick ins Grün

Nachhaltig wirtschaften als Lebenseinstellung

Nicht laut und auf Überzeugung aus, sondern leise und ganz selbstverständlich bahnt sich die Nachhaltigkeit hier ihren Weg. Lokal verfügbare Baumaterialien, ein patentiertes Stecksystem, das auf Leim und weitestgehend auch auf Metall verzichtet, der chemiefreie Biopool, die optimale Energiebilanz und die ideale Tageslichtnutzung sind nur einige der Punkte, die den Lodges die „KlimaHaus A Welcome“-Zertifizierung eingebracht haben.

Nachhaltigkeit geht hier aber noch weiter und wird zu einer gelebten Selbstverständlichkeit, von der man sich nur allzu gern inspirieren lässt. Vom Verzicht auf Plastikflaschen über Filzpantoffeln, die im nahen Schnalstal handgefertigt werden, bis hin zu den Pflegeprodukten – auch diese natürlich lokal hergestellt – sind die Achtung vor der Natur und der Wunsch, Werte zu wahren, so allgegenwärtig, dass man spürt, hier ist etwas aus reinem Selbstverständnis so gewachsen, wie es sich heute zeigt. Ganz ohne Aufsehen. Wie viel Wert die Gastgeber auf dieses Selbstverständnis legen, dass zeigt sich auch bei einem ganz besonders wichtigen Moment des Tages.

Frühstücksvariation à la Cirna Lodges

Eigens für die Lieferung des Frühstücks direkt ins Apartment hat Christof Linter eine Box erdacht und gemeinsam mit einer nahen Werkstätte für Menschen mit Beeinträchtigung umgesetzt. Leim- und Metallfrei versteht sich. Geschickt und liebevoll garniert mit Kräutern und Blumen aus dem eigenen Garten werden auf Vorbestellung in diese Holzbox allmorgendlich verschiedene regionale Köstlichkeiten geschlichtet, die einen Einblick geben in das breite Spektrum der heimischen Produkte. Ein überraschender Anblick und ein absolut gelungener Start in den Tag. Und einer der ganz vielen Bausteine, die einen spüren lassen, was echte Wertschätzung bedeutet.

Die nachhaltige Frühstückskreation der Cirna Lodges

Service aus Überzeugung

Ebenso herrlich unaufgeregt wie das ganze Ensemble ist auch der Umgang, den Familie Linter mit ihren Gästen pflegt. Als Mensch unter Menschen fühlt man sich. Als geschätzter Gesprächspartner und gern gesehener Gast. Auf der Suche nach Rat findet sich zu jeder Zeit ein offenes Ohr. Eine allgegenwärtige Unterstützung, auch diese still und unauffällig. Ein freundlicher Gruß, eine Empfehlung, unaufdringlich und gerade deshalb so hilfreich. Einfach weil ein feines Gespür für die Menschen für den Gastgeber und seine Familie ganz genauso selbstverständlich ist, wie seine Überzeugung, dass sich nur im Einklang mit der Natur erlesene Momente erleben lassen.

Mehr Informationen findest du hier

Fotocredits: @love.life.wander

Blick von oben