Ein ganz persönlicher Jahresrückblick und -ausblick auf das neue Jahr 2021 von Angeli und Christian Wehrli, den Gastgebern der Casa Santo Stefano

Eigentlich wären wir ja jetzt mit unserer Casa Santo Stefano in unserem sogenannten „Winterschlaf“, also in der Saisonpause. Statt im schönen Tessin zu verweilen, würden wir irgendwo in Indien oder Thailand unterwegs sein, vielleicht wären wir jetzt aber auch zu Besuch bei unserer Tochter auf der ostfriesischen Insel Juist.

Diesen Winter verbringen wir – wie wahrscheinlich viele – ganz anders

Da wir jedoch diesen Winter aufgrund der ganzen Restriktionen keine Reisepläne geschmiedet haben und auch den Frühlings-Lockdown 2020 finanziell mit zusätzlichen Einnahmen etwas „kompensieren“ wollten, haben wir beschlossen unser Hotel im Winter geöffnet zu lassen, mit einem sogenannten „Opening light“. Denn glücklicherweise dürfen in der Schweiz, zu der unser schönes Tessin gehört, Hotels nach wie vor unter Einhaltung strenger Hygienekonzepte geöffnet bleiben.

Angeli und Christian sind die Gastgeber der Casa Santo Stefano

Ein Frühstückskorb versorgt unsere Gäste im „Opening light“

In einer unserer kreativen Phasen haben wir etwas Neues erfunden, nämlich Übernachtungen für Selbstversorger*innen mit „Frühstückskorb“. Während der drei Wintermonate können sich unsere Gäste einfach selbst mit unseren Produkten ihr Frühstück zubereiten und in unseren typischen und gemütlichen Tessinerküchen auch selber kochen, da ja die Restaurants zurzeit geschlossen sind.

So gestalten wir für uns also eine „Arbeits-Softvariante“ indem wir alles für unsere Gäste bereit machen, auch ab und zu nach dem Rechten gucken, aber nicht stets präsent sein müssen. Damit haben wir uns eine kleine Pause vom intensiven Gästebetrieb und gleichzeitig für unsere Gäste eine „win win“ – Situation geschaffen.

Unser „Opening light“ ist eine Win-Win-Situation für alle

Überraschenderweise wurde und wird dieses Angebot von vielen Gästen angenommen, die glücklich sind bei uns, in unserem historischen Hotel, der Casa Santo Stefano, zu sein und gleichzeitig in der Natur des Tessins entspannen, loslassen und etwas Normalität leben zu können.

Das Tessin lädt zu ausgiebigen Erkundungen ein

Im Februar wollen wir wieder mit unseren Kursen durchstarten

So richtig starten wir wieder ab Ende Februar mit einigen Yoga & Fastenkursen sowie vielen Yoga & Wanderferienkursen durch. Da wir im letzten Jahr die Kurse aufgrund der Restriktionen nicht wie sonst mit 15-16 Teilnehmern, sondern nur mit 12 Teilnehmern füllen konnten, haben wir die Idee bekommen sogenannte „Individual Themen-Packages“ zu gestalten und anzubieten.

Da unsere Kurse ja sehr schnell ausgebucht waren, kamen diese Packages genau zum richtigen Zeitpunkt, da nun parallel zu den Kursen unsere Individualgäste (ab 2 Personen), zwischen Angeboten wie Yoga & Relax mit Privatyogalektionen & Massagen, Wandern & Relax oder Biken & Relax mit privaten Wander-oder Biketouren auswählen und buchen konnten.

Ein frisch verliebtes Pärchen lieferte Inspiration für neue Packages

Aufgrund der großen Nachfrage haben wir dieses Jahr auch noch 3 neue „Packages“ in unser Angebot mit aufgenommen: Qi Gong & Relax, Stand Up Paddle & Relax sowie Stand Up Paddle Yoga & Relax. Die Idee zu diesen neuen Angeboten gab uns ein frisch verliebtes Pärchen, die vor ein paar Monaten zufälligerweise auf einer Wanderung vorbeigekommen sind. Bei dem gemeinsamen Gespräch fanden wir heraus, dass sie als SUP & Yogalehrerin und er als Qi Gong & Tai Chi Lehrer tätig ist. Die Sympathie war groß und da lag es nahe zu fragen, ob sie Lust haben in diesem Jahr mit uns zusammen zu arbeiten und voilà… sie wollten und wir haben etwas Neues im Angebot!

Ebenfalls im Jahresprogramm der Casa: Yoga und SUP Yoga
Der Seminarraum der Casa Santo Stefano ist mit Kastanienholzfußboden ausgestattet
Hier kann man super Fahrradfahren
Paddeln im Tessin

Neben den Packages gibt es auch neue Kurse in der Casa Santo Stefano

Auch bei unseren Kursen haben wir einige Neuerungen: „Yoga, Wandern & Auszeit à la carte“ heißt das neue Angebot! Diese Kurse sind ähnlich mit Yoga und Wandern sowie Massagen konzipiert, außer dass dem Gast einfach noch an einem freien Tag individuelle Zeit gegeben wird, sich selber etwas aus der Vielfalt der Freizeitangebote auszusuchen.

Wer möchte, kann bei uns den Frust herausjodeln

Ansonsten haben wir noch einen komplett neuen Kurs in unserem Jahresprogramm 2021: „Jodeln, Jutze und Stille finden“.  Jodeln ist in der Schweiz natürlich sehr bekannt und wird in vielen Gruppen und Vereinen geübt! Jutze gehört natürlich dazu und heißt übrigens Jauchzen! Die Kursleiter haben uns „zufällig“ gefunden und gleich drei Kurse gebucht und sie haben viele Anhänger*innen… wir sind jedenfalls gespannt!

Wir blicken positiv in die Zukunft und hoffen auf viele unbeschwerte Momente in 2021

Für das neue Jahr wünschen wir uns für die neue Saison natürlich wieder viele Gäste, vor allem jedoch wieder Normalität! Wir hoffen, dass die Menschen wieder locker und unbeschwert das Leben genießen können. Das hat auch wieder positive Effekte auf unsere Arbeit! Es wird dann alles wieder entspannter und einfacher! Wir sind jedoch wie immer zuversichtlich und positiv eingestellt und bereit die Herausforderungen anzunehmen.

Zum gesamten Angebot der Individual Packages der Casa Santo Stefano geht es hier

Zum Jahresprogramm 2021 der Casa Santo Stefano gelangst du hier

Weitere Informationen zur Casa Santo Stefano findest du hier

Das Casa Santo Stefano