28°27’14.2“N, 17°50’32.6“W – das sind die exakten, geographischen Koordinaten, die zu einem ganz außergewöhnlichen Ort führen. Denn hier, auf der spanischen Insel La Palma gelegen, befindet sich der „Faro Punta Cumplida“. Mit über 150 Jahren zählt dieser zu den ältesten Leuchttürmen Spaniens.

Außergewöhnlich im wohl romantischsten Leuchtturm Spaniens übernachten

Der Betreiber Tim Wittenbecher hat dort, gemeinsam mit seinem Partner Marc Nagel und anderen Leuchtturm-Enthusiasten, ein besonderes Hideaway geschaffen. Wer hier den Urlaub verbringt, wird quasi über Nacht zum Leuchtturmwärter. Das über hundert Jahre alte Kulturgut zu erhalten und gleichzeitig zugänglich zu machen, sind dabei die größten Treiber für die Inhaber.

Und tatsächlich dauert es nicht lange, bis man ebenfalls spürt, was Generationen von Leuchtturmwärtern zuvor fasziniert hat: Wie ein Fels in der Brandung steht der Turm vor dem wilden Meer und schenkt Weitreisenden Orientierung und Licht. Zu jeder Witterung geleitet er sie seit jeher sicher an ihr Ziel. An einen Ort, an dem Natur auf Zivilisation trifft. Genau diese Energie spürt man heute, wenn man auf der 34 Meter hohen Aussichtsplattform steht und den kraftvollen Wellen dabei zusieht, wie sie an den rauen Inselklippen brechen.

Auch vom mit Salzwasser gefüllten Infinity Pool genießt man einen atemberaubenden Blick auf das weite Blau. Dem Wellenschlagen zu lauschen, gleicht einer Meditation. So besinnt man sich hier schnell auf das Wesentliche. Der Patio mit großem Tisch in der Mitte lädt derweil zu geselligen Abenden ein. Dort überzeugt eine ehrfürchtige Aussicht auf den hohen Turm.

Von der 34 Meter hohen Aussichtsplattform die Wellen betrachten
Atemberaubender Blick
Pool mit Ausblick
Der Patio des Leuchtturms

Zu zweit, viert oder in der Gruppe im Faro Punta Cumplida

Im Leuchtturm befinden sich drei exklusive Suiten, die Platz für zwei bis vier Personen bieten. Wer einen luxuriösen Urlaub mit den Freund:innen verbringen möchte, kann derweil den gesamten Leuchtturm für sich mieten. Dann kommen hier bis zu acht Personen unter. Egal, für was man sich entscheidet, dank voll ausgestatteter Küchen und eigenen Badezimmern muss man hier auf keinerlei Annehmlichkeiten verzichten. Und kann inmitten dieser besonderen Umgebung stattdessen vollends zur Ruhe finden.

Wohnraum mit Küche

Von Andalusien bis Venedig: Weitere Leuchtturmprojekte in Planung

Der „Faro Punta Cumplida“ gehört zum Unternehmen floatel, das sich nicht weniger auf die Fahne geschrieben hat, als die romantischsten Plätze der Welt auszumachen. Neben außergewöhnlichen Übernachtungserlebnissen hierzulande – wie dem Hafenkran in Hamburg oder dem Wasserwerk in Bad Saarow – möchte sich das Unternehmen auch auf besondere Orte in Südeuropa fokussieren. Und tatsächlich wurden zuletzt langfristige Konzessionen beschlossen, darunter weitere Leuchtturmprojekte in Andalusien, Apulien, Ischia und als absolutes Highlight der Lagune von Venedig.

Bis man dort übernachten kann, wird es aber wohl noch eine Weile dauern. Denn die bereits umgesetzten Projekte haben gezeigt, dass eine Renovierung in alten Gebäuden wie hundert Jahre alten Leuchttürmen sehr aufwändig ist. Doch am Ende wird das Warten belohnt. Mit einem Aufenthalt an einem Ort, an dem man die Geschichte und die Kraft des Ozeans spürt und Leuchtturmwärter auf bestimmte Zeit wird.

Mehr Informationen zum Leuchtturm „Faro Punta Cumplida“

Fotocredit: Martin Haag