Die Bayerischen Alpen bieten alles, was das Outdoorherz begehrt: feinste Wanderrouten, Badebuchten und Brotzeitglück auf der Alm. traumhafte Berge, Bäche, Flüsse, Wälder, Wiesen, Moore, Aulandschaften, aber auch Burgen, Klöster, idyllische Dörfer, entzückende mittelalterliche Städtchen, Kunst, Kultur und Brauchtum. Wer einmal in dieser zwischen Bayern und Österreich eingeklemmten Romantikregion geurlaubt hat, weiß, dass er dringend nochmal wiederkommen muss.

Besonders gut gefällt uns der sogenannte Alpenplan, der die Naturbelassenheit des Kulturraums Alpen garantieren soll. Die altüberlieferte Biervorliebe wiederum beschert dem Besucher unzählige kleine Brauereien in der Gegend. Also: Prost! Und hin da. Ein traumhaftes Fleckchen Deutschland wartet auf alle, die gerne draußen, wanderlustig und hungrig sind.

Einblick ins Buch von Tiny Adventures

Unsere liebsten Orte im Chiemgau

Der „Alpakahof Hasenoehrl“ am Chiemsee. Der Besuch des alten Bauernhofs ist für jedes Alter geeignet und tatsächlich magisch. Hier bekommt man weder ein Hipster- noch ein Luxushotel, sondern echtes Oberbayerngefühl. Der Chieminger Badestrand ist von dort aus mit dem Auto in wenigen Minuten erreichbar.

Der „Hochberg“ ist ein wunderbarer Ort, um den Sonnenuntergang über dem Chiemsee anzuschmachten. Im Biergarten des Alpengasthofs kann man gut essen und bei schönem Wetter die Bilderbuch-Bergkulisse genießen.

Die „Hefteralm” ist ideal für alle, die nach Märchen suchen. Die Auswahl an Essen ist groß und die Umgebung zauberhaft. Als Almwanderung für Berg-Anfänger mit Kindern absolut empfehlenswert.

Käseliebhaber sollten hier spazieren und auf der Langenbauer Alm futtern.

Ein Touristenklassiker aber trotzdem ein Muss: eine lustige Bootsfahrt auf die Herreninsel – und auf die Fraueninsel auch, eh klar!

Ein Besuch der Kampenwand, Wahrzeichen der Chiemgauer Alpen. Der Aufstieg ist möglich aber etwas beschwerlich. Gerade mit kleineren Kindern frequentiert man besser eine der bunten Gondeln, um das Massiv zu erklimmen. Nicht nur die schaukelnde Fahrt selber ist ein Happening. Oben angekommen kann man fesche große und zarte kleine Wanderungen unternehmen. Oder in Ruhe in der SonnenAlm schmausen. Die Kids toben nämlich glücklich über den Berg. Wetten?

Die imposante Berglandschaft des Chiemgaus auf einer Wanderung entdecken

Keine lupenreinen Chiemgau-Destinationen (da schon in Österreich) aber absolut einen Ausflug wert:

Um den Walchsee herum wandern. Schönste Aussichten, familienkompatibel – und wer mag, hüpft zwischendrin ins blaue Wasser und bewundert von dort aus die Berge.

Gemsen und Muffel angucken im Wildpark Wildbichl. Das Kinderparadies liegt in einem naturbelassenem Hochtal zwischen Chiemsee und Kufstein vor der prächtigen Kulisse des Kaisergebirges. Ein munterer Nachmittag ist hier garantiert.

Eine Gipfeltour mit anschließender Einkehr in der Altkaseralm. Munwässernder Kaiserschmarrn und allerlei schmackhafter Käse samt Brotzeitglück aus eigener Produktion wird dort kredenzt. Urige Stube drinnen, herrliche Aussicht aufs Kaisergebirge und die Zillertaler Alpen draußen. Ganzjährig geöffnet.

Extra-Tipp bei der Anreise:

Wer im Bulli von Nord nach Süd gurkt, dem sei ein Hinwegzwischenstopp in der Fränkischen Schweiz empfohlen. Der „Campingplatz Bärenschlucht“ macht seinem Namen alle Ehre. Höhlen, Hobbithügel und Ritterburgruinen um die Ecke lassen keinen Abenteuerwunsch offen.

P.s.: Franken wird gehörig unterschätzt. Mehr regionale Geheimtipps dazu gibt es in unserem neuen Deutschland-Buch!

Unterkünfte im Chiemgau und drumherum gibt es natürlich auch auf Good Travel zu entdecken.

Unsere liebsten Chiemgaubewohner, denen ihr in unserem Buch begegnen könnt und von denen einige dieser tollen Chiemgau-Tipps stammen: @ourlifeinthealps & @evafedeveka

Im neu erschienenen Guide „Tiny Adventures – Unterwegs in Deutschland“, welches Mitte September neu erschienen ist, findet ihr weitere sehenswerte Regionen in Deutschland

Im Deutschlandbuch Tiny Adventures werden neben dem Chiemgau auch andere sehenswerte Regionen vorgestellt
Liebevolle Illustrationen findet man im Buch von Tiny Adventures zuhauf