Egal ob Europas beste Seiten mit Südtirol, Schweden oder Nizza; nahe Ziele wie Salzburg, Franken oder Helgoland; Traumorte wie Südaustralien, Thailand oder Tokio – alles ist spannend und eine Reise wert. Vor allem dann, wenn sich Jochen Schliemann und Michael Dietz – die Macher vom „Reisen Reisen“ Podcast – darüber unterhalten. Mehr als 100 Länder haben die beiden bereist – und noch immer ist kein Ende in Sicht. Dabei ermutigen sie ihre Hörer:innen zum individuellen, nachhaltigen Reisen und helfen ihnen, diese schöne Welt mit allen Sinnen zu entdecken.

 „Urlaub machen kann jeder. Reisen muss man Reisen.“

Dabei müssen für die Traumreise nicht immer große Entfernungen zurückgelegt oder Geld investiert werden. Oft liegt die perfekte Reise näher als man denkt. Wie schön es zum Beispiel in der Eifel ist, entdecken die beiden Podcaster aktuell. Sie sind gerade zu Gast in den entzückenden Vulkaneifelhäusern in Rheinland-Pfalz.

Zu Gast in der Good Travel Unterkunft Vulkaneifelhäuser

Titelbild vom Reisen Reisen Podcast

Hermann ist der Gastgeber der beiden Vulkaneifelhäuser. Beim Bau hat er dabei auf eine anspruchsvolle, nachhaltige Architektur geachtet, die einen sanften Tourismus direkt vor der Haustür ermöglicht. Dem Gastgeber der Vulkaneifelhäuser war es vor allem wichtig, dass Städter:innen aus der Umgebung in weniger als zwei Stunden Fahrtzeit einen angenehmen Natururlaub verbringen können. Mit einem herrlichen Blick über das unverbaute Tal der kleinen Kyll und umgeben von 10.000 Quadratmeter großen Wiesen- und Waldgrundstücken ist ihm das mit seinen beiden Ferienhäusern auch gelungen – finden wir jedenfalls!

Wie Jochen und Michael von „Reisen Reisen“ ihr Aufenthalt in den Vulkaneifelhäuser gefallen hat, könnt ihr dann am 11.03.2022 hören. Bis es so weit ist, könnt ihr gerne auch mal auf dem Instagramkanal der beiden Podcaster vorbeischauen, wo ihr vorab schon persönliche Einblicke in ihre aktuellen Reisen bekommt.

Wir sind jedenfalls schon echt gespannt, was die beiden uns für Geschichten aus der Vulkaneifel mitbringen. Und da wir Reisepodcasts lieben, haben wir Michael, einem der beiden Podcaster von „Reisen Reisen“, unsere drei Fragen gestellt.

1.     Was war bzw. ist deine Motivation hinter Reisen Reisen – der Podcast?

Jochen und ich sind Reisende! Ob Griechenland oder Ostfriesland. Wir sind neugierig auf alles, was da hinter der nächsten Kurve wartet. Und immer, wenn wir uns zum Essen getroffen haben, haben wir uns von unseren Trips erzählt. Seit vier Jahren steht da jetzt auch ein Mikrofon dabei, und ganz viele Menschen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz hören zu. Das ist einfach so passiert. Und wundervoll. Mittlerweile ist das eine richtige Community geworden, die sich austauscht. Auch darüber wie wir nachhaltiger reisen können. Nachtzüge sind gerade bei uns ein sehr großes Thema.

2.     Was rätst du unseren Leser:innen: Was kann man konkret für eine bessere Zukunft tun?

Sich sein eigenes Leben und als Reisender oder Reisende sich sein Reiseleben genauer anschauen. Wo kann ich vielleicht mit dem Zug anstatt dem Auto und dem Flieger hin? Wie fair und nachhaltig sind die Klamotten, der Rucksack, den ich mir kaufe, und ist es vor Ort vielleicht nicht doch besser in ein spannendes lokales Guesthouse zu gehen, anstatt in die weltweite Hotelkette, die deutsches Bier auch in den thailändischen Dschungel exportiert?

Jochen Schliemann und Michael Dietz sind die Macher des Reisepodcasts

Nachhaltiger Reisen heißt nicht automatisch, dass man auf alles verzichten muss. Im Gegenteil. Die Zugfahrt nach Südfrankreich ist natürlich länger als der Flug, aber hey, was man da alles sieht. Wie wunderschön Europa ist! Und wie entspannt man in Nizza aussteigt…

3.     Wie passen Reisen und Nachhaltigkeit für dich zusammen?

Jeder Weg von A nach B verbraucht Ressourcen. Wir glauben, dass Reisen als Kulturtechnik, als Austausch zwischen den Kulturen trotzdem einen großen Mehrwert für diesen Planeten hat. Und wenn man einmal in einem Dschungel, im Wattenmeer oder vor einem Elefanten gestanden hat, denken die meisten Menschen: Ich muss unsere Welt schützen. Wichtig ist bewusst zu reisen. Wenn Ihr weit weg möchtet, dann bleibt lange. Macht die großen Reisen zu „once in a lifetime trips” und kompensiert Eure Flüge. Wir machen das mit unserem Partner MyClimate, der dann weltweit Klimaprojekte finanziert. Ja, das ersetzt nicht den ganzen Schaden, aber wenn alle weniger und bewusster fliegen und auf Dinge wie Luxus-Kreuzfahrten verzichten, passt das Reisen schon ganz gut in diese Welt.

Mehr Informationen zum Reisen Reisen Podcast

Außenansicht der Vulkaneifelhäuser