Innovative Flipflops® aus Ananasblättern und Kokosnussfasern

Plastikmüll in den Meeren ist ein globales Problem. Denn regelrechte Müllkontinente schwimmen in den Ozeanen. Darunter befinden sich viele Artikel aus Kunststoff, wie auch die klassischen Flip-Flops®. Deren Materialien belasten Umwelt und Gesundheit nicht nur bei der Produktion und beim Gebrauch, sondern auch bei der Entsorgung, denn sie benötigen hunderte von Jahren um sich abzubauen. Die Cocolette als nachhaltiger Gegenentwurf zum Status Quo Aus diesen Gründen wurde die „Cocolette“ als Gegenentwurf aus reinen, ökologischen Materialien entwickelt. Inspiriert von Cradle to Cradle® Werten, besteht sie aus Materialinnovationen: Naturfasern von Kokosnüssen und Ananasblättern. Die Sohle der „Cocolette“ ist aus gewebten Kokosfasern gefertigt. Diese stammen aus der Faserschicht der Kokosnuss, die von Natur aus nachhaltige Eigenschaften mit sich bringt. Kokosfasern sind langlebig, pflegeleicht, beweglich, feuchteausgleichend und antibakteriell. Die Riemen der „Cocolette“ bestehen aus Pinatex®. Pinatex® ist ein natürliches, nachhaltig gewonnenes und innovatives Naturtextil, das aus den Fasern von Ananasblättern hergestellt wird. Das Leder wird mithilfe von Baumrinden und Früchten gegerbt Das Leder der „Cocoletten“ Sohle wird mit pflanzlichen und nachwachsenden Gerbstoffen – Baumrinden und Früchten – gegerbt. So …

Islandeering: Entdecke die Inselvielfalt Deutschlands

Um die Füße in den weißen Sand zu stecken und dabei den Blick auf tiefblaues Gewässer zu richten, muss man nicht weit fahren. Neben bekannten Inseln wie Rügen oder Sylt, die jedes Jahr aufs Neue eine große Masse von Touristen anziehen, bietet Deutschland eine Vielzahl an kleinen und großen Inseln. Diese Vielfalt besteht aus wahren Sehnsuchtsorten, die auch immer etwas Exklusivität versprechen – vor allem dann, wenn sie nur schwer zugänglich sind. Islandeering erkundet die Eilande auf natürliche Art und Weise Der Trend „Islandeering“ ruft dazu auf, genau diese Inselvielfalt mit möglichst natürlichen Mitteln zu entdecken. Ganz egal ob zu Fuß, schwimmend, mit dem Packraft oder Kanu, mit dem SUP, der Fähre oder dem Fahrrad: Beim Islandeering bewegt man sich möglichst umweltschonend und achtsam fort. Dank dieser sanften Form der Mobilität gelangt man oftmals an Orte, die von der großen Masse nur selten erreicht werden. Gleichzeitig nimmt man durch das langsame Reisen viel mehr wahr und kann sich auf das Abenteuer voll und ganz einlassen. Der Inselguide zeigt, wo es Abenteuer und Achtsamkeit zu erleben …