Fünf Orte für Wintersport

An diesen fünf Orten kann man einen wunderbaren Winterurlaub verbringen. Mit Blick auf schneebedeckte Berge und Gletscher, dampfendem Atem und knirschenden Schnee unter den Füßen kommt man hier schnell zur lang ersehnten Ruhe. Dazu locken mancherorts Unternehmungen wie Skifahren, Langlauf und Schneeschuhwanderungen hinaus in den Schnee, während man sich woanders in Aktivitäten wie Rodeln und Eisklettern ausprobieren kann. Fünf Orte für Wintersport eben. Wir wünschen dir viel Spaß beim Entdecken! 1 Veitenhof, Tirol, Österreich Eine schneesicheren Winterurlaub kann man auf dem „Veitenhof“ im Tiroler Ötztal verbringen. Aufgrund ihrer Höhenlagen sorgen dort die Skigebiete Niederthai, Sölden, Obergurgl und Hochoetz für zuverlässiges, üppiges Weiß – von der Adventszeit bis hinein ins späte Frühjahr. Neben den Skipisten gibt es auch zahlreiche Skating- und Loipenkilometer, die zum ausgiebigen Langlaufen einladen sowie die Möglichkeit, Schneeschuhwanderungen zu unternehmen. Wäre das nicht schon genug, kann man sich zusätzlich beim Rodeln oder Eisklettern ausprobieren. Der Veitenhof fährt mit einem vielfältigen Angebot an Wintersport auf Ein weiteres Highlight ist die hofeigene Haflingerzucht. Die blondleuchtenden Pferde sind auch im Winter trittsicher und robust, weshalb sie …

Mit Zug und Fähre in die Sächsische Schweiz

Die Sächsische Schweiz mit dem imposanten Elbsandsteingebirge ist ein tolles Reiseziel für alle, die mal wieder Lust darauf haben, frische Bergluft zu schnuppern. Vor allem Berliner und Dresdner finden dort einen Ort mit kurzer Anreisezeit. Zweieinhalb Stunden dauert es mit dem Zug aus Berlin, 45 Minuten aus Dresden. Selbst Tagesausflüge sind also möglich. Vor allem jetzt zur kälteren Jahreszeit bringt die Landschaft eine ganz besondere Atmosphäre mit sich. Im Herbst bestaunt man beispielsweise den Farbwechsel der Bäume, die zum Teil in Nebelwolken gehüllt sind und im Winter liegt hier genügend Schnee, die die Landschaft in ein richtiges Winterwunderland verwandelt. Die Sächsische Schweiz ist geprägt von bizarren Felsformationen Die Sächsische Schweiz liegt wie der Name schon verrät in Sachsen und unmittelbar vor der tschechischen Grenze. Daher wird die Region auch oftmals Sächsische-Böhmische Schweiz genannt. Hier prägen bizarre Felsformationen das Landschaftsbild und vor allem im Sommer ist die Region ein beliebtes Reiseziel. Zur kälteren Jahreshälfte hingegen kann man, wenn man Glück hat, ganze Wanderwege für sich alleine haben. Dann geht alles ein bisschen gemütlicher zu. Bereits die …