Fünf Orte in Berlin für gutes Essen mit grüner Mission

/*! elementor – v3.6.7 – 03-07-2022 */ .elementor-widget-text-editor.elementor-drop-cap-view-stacked .elementor-drop-cap{background-color:#818a91;color:#fff}.elementor-widget-text-editor.elementor-drop-cap-view-framed .elementor-drop-cap{color:#818a91;border:3px solid;background-color:transparent}.elementor-widget-text-editor:not(.elementor-drop-cap-view-default) .elementor-drop-cap{margin-top:8px}.elementor-widget-text-editor:not(.elementor-drop-cap-view-default) .elementor-drop-cap-letter{width:1em;height:1em}.elementor-widget-text-editor .elementor-drop-cap{float:left;text-align:center;line-height:1;font-size:50px}.elementor-widget-text-editor .elementor-drop-cap-letter{display:inline-block} Die Berliner Gastroszene ist vielfältig und spannend – aktuelle Food-Trends wie „Gourmet Gardening“, „Regenerative Food“ oder „Zero Waste“ sind in Berlin bereits angekommen. Einige Vorreiter:innen dieser Entwicklung hin zu mehr Transparenz über Herkunft, Nachhaltigkeit und Wertschätzung der Produkte möchte ich hier vorstellen. Die fünf ausgewählten Orte verbindet, dass sie nicht „nur“ kulinarische Spitzenklasse sind, sondern eine gemeinsame Mission haben, ohne zu missionieren. Die vorgestellten Gastrokonzepte wollen ihre produktfokussierte Küche so nachhaltig wie möglich gestalten – saisonal, regional und fair. Viele gehen noch einen Schritt weiter und packen im wahrsten Sinne des Wortes die Probleme an der Wurzel und suchen ganz neue Möglichkeiten. In erster Linie geht es aber allen Gastronom:innen um den guten Geschmack und die Liebe zum Produkt, die in jeder noch so kleinen (Kaffee-)Bohne oder auch mal krummen Knolle steckt. 1.    FREA – das Zero-Waste Restaurant Das Frea in Berlin-Mitte ist das weltweit erste pflanzenbasierte Zero-Waste-Restaurant. David Suchy, ausgebildeter Ernährungsberater, hat das Restaurant 2019 mithilfe einer Crowdfunding-Kampagne und …