Der stille Charme der Nachhaltigkeit

Eine Hand voll Häuser, schnurgerade Apfelbaumreihen, ein schmuckes Kirchlein und ganz viel Ruhe. So lässt sich die kleine Naturnser Fraktion Tschirland nahe der Kurstadt Meran beschreiben. Auf den ersten Blick nichts allzu Besonderes im gepflegten Südtiroler Landschaftsbild. Aber eben nur auf den ersten Blick. Schaut man genauer hin, dann verbirgt sich in diesem beschaulichen Örtchen eine wirklich besondere Herberge. Ein Zuhause auf Zeit, in dem ganz viele Liebe zum Detail dem Urlaub neue Nuancen gibt. Denn ob mit den Gastgebern, nachhaltigen Werten, der Natur selbst oder den heimischen Köstlichkeiten, in den Cirna Gentle Luxury Lodges sind viele besondere Begegnungen möglich, die weit über den bloßen Aufenthalt hinaus Eindruck hinterlassen. Wo die Entspannung daheim ist Zwischen einem denkmalgeschützten Hof und dem traditionellen Stammhaus Schwarzlehen, hat Familie Linter einen einstigen Apfelhain in ein nachhaltiges Urlaubsparadies verwandelt. Eingebettet in einen weitläufigen Garten verschmelzen hier drei Massivholzhäuser mit der Natur, die sie umgibt. Wettergegerbte Lärchenholzfassaden, unterbrochen von großflächigen Fensterfronten, die den Blick auf das gegenüberliegende Schloss Juval freigeben, schaffen einen markanten Anblick ohne vom Wesentlichen abzulenken. Nur drei Lodges …