Die erstaunlichen Geschichten hinter sozialen Innovationen

Wie können Ratten Menschenleben retten? Wie können Blinde wieder sehen? Ein neues Kartenspiel klärt spielerisch über die Geschichte der Entdeckung von sozialen Innovationen auf. Bei ein paar Rätseln kannst du kostenlos losraten. Sei es die Erfindung der Kanalisation, Kommunikationstechniken für Blinde, oder aber auch das Recyceln von Plastik: Seit Jahrhunderten erfinden Menschen Tools und Systeme, um Probleme und Herausforderungen zu lösen. Dadurch verbessern sie unsere Lebensqualität und das Wohl der Umwelt – und machen unsere Gesellschaft ein wenig gerechter. Die Entdeckung von sozialen Innovationen würdigen Leider werden die Geschichten hinter solchen Erfindungen und ihren Entwickler*innen selten erzählt oder gewürdigt. Ein neues Kartenspiel aus der Good Impact Family schafft Abhilfe: das Rätselspiel Impact Heroes. „Impact Heroes soll spielerisch und einfach Social Entrepreneurship die Bühne geben, die es verdient hat“, sagt der Entwickler des Spiels, GoodBuy-Gründer Simon Böhnlein. Gemeinsam mit seinen Freunden Rudolph Berger und Marie Körner, die die detailverliebten Illustrationen der Spielkarten entworfen hat, entstand die Idee für ein Social Entrepreneurship-Spiel an einem Berliner Späti-Abend. Die Freund*innen fragten sich: Warum gibt es eigentlich kein Ratespiel, bei dem …

Warum die Regierung gerade Sozialunternehmen helfen muss

Social Entrepreneurs wollen mit innovativen Ansätzen unsere Zukunft lebenswerter gestalten. Wie wir sie in der Coronakrise stärken können, schreiben Laura Haverkamp, Geschäftsführerin von Ashoka Deutschland, und Ashoka-Partner Odin Mühlenbein. Es ist schwer, Schritt zu halten in diesen Tagen, und wir sagen das durchaus anerkennend. Neue Regeln des Zusammenlebens, Rettungspakete, Soforthilfe. Die politische Botschaft: Wir retten. Wir stützen. Wir schaffen das. Wir arbeiten mit Gründerinnen und Gründern, die mit neuen Ansätzen an gesellschaftlichen Herausforderungen arbeiten – wir nennen sie Social Entrepreneurs, zu Deutsch: Sozialunternehmer*innen. Sozialunternehmer*innen sind wie eine Forschungs- und Entwicklungsabteilung für unser Miteinander. Sie erproben Neues und das oft in widrigen Umständen. Sie inspirieren und zeigen uns, wie unsere Gesellschaft in Zukunft aussehen kann. Das dürfen wir nicht aufs Spiel setzen. Doch genau das riskieren wir zurzeit – denn die diversen Rettungspakete, die von Bund und Ländern auf den Weg gebracht werden, drohen für viele soziale Unternehmen nicht zu gelten. Gehen sie leer aus, gehen sie insolvent. Ashoka Ashoka ist ein weltweites Netzwerk für gesellschaftliche Gestalter*innen, die mit unternehmerischer Haltung und innovativen Ansätzen soziale Probleme …