Good News

Eine neue Flagge für Mississippi, Schottersteine speichern Windenergie, DIY-Corona-Lüftungsanlage aus Baumarktteilen

Der US-Bundessaat Mississippi trennt sich von der Konföderiertenflagge und lässt BürgerInnen über das neue Design abstimmen; im Hamburger Hafen sollen Schottersteine erneuerbare Energie speichern; und Mainzer ForscherInnen haben eine günstige, aber effektive Corona-Lüftungsanlage aus Baumarktteilen gebaut: Das sind die Good News des Tages

Sollten wir alle Mundschutz tragen?

Einen Mundschutz zu tragen, kann helfen, die Corona-Pandemie einzudämmen. Den Schutz kann man auch leicht selbst herstellen. In Deutschland wird aktuell diskutiert, ob es verpflichtend werden soll, Mund und Nase in der Öffentlichkeit zu bedecken, um die Ausbreitung des Corona-Virus zu verringern. Mancherorts wie etwa in Österreich, muss man für den Einkauf im Supermarkt bereits einen solchen Schutz tragen. Global gibt es derzeit Lieferschwierigkeiten für Schutzkleidung und auch Atemmasken. Daher ist es wichtig, zwischen den verschiedenen Masken zu differenzieren: Grundsätzlich unterscheidet etwa das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte zwischen selbst hergestellten Masken, medizinischem Mund-Nasen-Schutz und sogenannten filtrierenden Halbmasken (FFP2 und FFP3). Solche FFP2- und FFP3-Masken dienen auch dem Eigenschutz. Die anderen schützen vorrangig andere Menschen vor möglicherweise infektiösen Tröpfchen der Person, die den Schutz trägt. Und um solche einfacheren Masken geht es, wenn von einer Pflicht zum Tragen in der Öffentlichkeit die Rede ist. Was bringt ein Mundschutz? Der Virologe Professor Christian Drosten von der Berliner Charité erklärt im NDR Info-Podcast Coronavirus-Update: „Wir haben kaum eine wissenschaftliche Evidenz dafür, die sagt, dass ein Selbstschutz durch …

Neujahrsputz mit dem DIY-Set von Sauberkasten

Das gesamte Good Travel Team wünscht euch ein frohes neues Jahr, wir hoffen ihr seid gut reingerutscht und startet voller Tatendrang ins neue Jahr! Wie wäre es beispielsweise mit einem Neujahrsputz, der euer Zuhause wieder so richtig auf Vordermann bringt? Pünktlich zum neuen Jahr möchten wir euch den Sauberkasten vorstellen, mit dem ihr eure guten Vorsätze für 2020 vegan, umwelt- und gesundheitsfreundlich umsetzen könnt! Der Sauberkasten ist ein DIY-Set, das einfache Hausmittel wie Essig, Natron und Kernseife enthält. Daraus lassen sich dann bis zu zehn verschiedene Reinigungs- und Waschmittel herstellen. Dabei sind die Zutaten nicht nur umwelt- und gesundheitsfreundlicher als herkömmliche Produkte, sondern sogar vegan. Ihr gewinnt die volle Kontrolle über die Inhaltsstoffe zurück. Reinigungsmittel, die mit unverständlichen Namen wie Phosphat, Formaldehyd und Natriumsulfat angereichert werden gehören der Vergangenheit an! Stattdessen habt ihr selbstgemachte Reinigungsmittel im Haus, die genauso gut funktionieren wie ihr herkömmliches Pendant. Mit dem DIY-Set von Sauberkasten bis zu zehn Reinigungsmittel selber herstellen Ein schöner Nebeneffekt des Selbermachens: ihr produziert ganz automatisch weniger Verpackungsmüll. Vor allem dann, wenn ihr die selbstgemachten Reiniger …

DIY-Putzmittel

Die natürlichen Saubermacher

Wie man ganz leicht im Haushalt auf umwelt- und gesundheitsschädliche Chemikalien verzichten kann zeigt der Sauberkasten – mit nur sechs Zutaten kann man so zehn verschiedene Wasch- und Putzmittel selber machen Es kann überfordernd sein, sich beim Einkaufen für eins der vielen Spül- und Waschmittel zu entscheiden. Was genau ist in unseren Putzmitteln überhaupt alles drin? Wer sich die Zeit nimmt, die Inhaltsstoffe der quietschbunten Flaschen und Behälter genauer zu untersuchen, dem schwirrt spätestens bei der langen Liste an Warnhinweisen der Kopf. Nicht immer fühlt man sich ganz wohl mit dem, was dann im Einkaufskorb landet. Und vieles brauchen wir auch gar nicht. Antibakterielle Hygienereiniger sind beispielsweise nicht nur im Alltag unnötig, sie bergen potentiell sogar Gefahren. Die oft enthaltenen Chlorverbindungen können Augen und Atemwege schädigen und sind in der Umwelt schwer biologisch abbaubar und besonders für Wasserorganismen eine Belastung. Der Verzicht ist daher nicht nur im Interesse unserer eigenen Gesundheit, sondern auch der Umwelt zuliebe. Bio oder selber machen Aber warum versuchen wir unseren Alltag so gesund und nachhaltig wie möglich zu gestalten, essen …