08.03.2021

Gemeinsam für Geschlechtergerechtigkeit weltweit

Am 8. März ist Weltfrauentag! Oikocredit und Fairtrade wollen aus diesem Grund das Thema Geschlechtergerechtigkeit genau betrachten – und zwar aus globaler Sicht und aus erster Hand! Daher veranstalten die beiden Organisationen einen Online-Workshop und eine Diskussionsrunde bei denen Arbeiter*innen und Expert*innen aus Ruanda, Kenia, den Philippinen und Peru ihre Lebens- und Arbeitssituationen aufzeigen und diskutieren. Mit dabei ist beispielsweise Agnes Chebii, sie ist Arbeiterin auf einer Fairtrade zertifizierten Blumenfarm in Kenia. Oder auch Jimmy A. Ramos, er leitet die Geschäfte der Mikrofinanzinstitution ASHI auf den Philippinen. Gemeinsam mit den anderen Workshop- und Diskussionsteilnehmer*innen zeigen sie die verschiedenen Dimensionen von Empowerment vor Ort auf – und was das mit der Gesellschaft macht. Machen auch Sie mit! Am 8. März können Sie von 10 bis 12 Uhr sowie von 19 bis 21 Uhr unsere Partner*innen und Projekte aus dem globalen Süden kennenlernen und sich direkt mit ihnen austauschen. #choosetochallenge Hier gehts lang!

Die Cittaslow und Fairtrade Städte in Deutschland entdecken

Ihr plant mal wieder eine Reise innerhalb Deutschlands und wisst nicht recht, wohin es gehen soll? Wie wäre es denn mit einem Urlaub in einer der Cittaslow oder Fairtrade Städte in Deutschland? Citta-was, Fairtrade in einer Stadt? Was genau hinter diesen Begriffen steckt und wo sich diese Städte befinden, erfahrt ihr in diesem Beitrag. Das Fairtrade-Siegel fördert einen fairen Handel weltweit Beginnen wir dabei zuerst mit den Fairtrade Städten. Das internationale Siegel „Fairtrade“ ist sicherlich vielen bereits ein Begriff. Man findet es häufig auf Produkten wie Schokolade, Bananen, Kaffeebohnen und Keksen. Dabei kennzeichnet das Siegel Produkte, bei deren Herstellung bestimmte soziale, ökologische und ökonomische Kriterien eingehalten wurden. Durch den fairen Handel werden den Kleinbauernfamilien einerseits stabilere Preise für ihre Produkte und langfristige Handelsbeziehungen garantiert und für die Beschäftigten auf den Plantagen in den Entwicklungs- und Schwellenländern werden andererseits menschenwürdige Arbeitsbedingungen sichergestellt. Auch Umweltschutz und demokratische Organisationsstrukturen spielen bei dem Siegel eine Rolle. Die Fairtrade Städte in Deutschland setzen sich für einen fairen Handel auf lokaler Ebene ein Die Fairtrade Städte fördern den fairen Handel auf …