Spritzen ist politisch

Auch Frauen können beim Sex ejakulieren. Darüber spricht jedoch kaum jemand. Ein neues Buch zeigt, wie das Wissen um spritzende Vulven immer wieder vergessen wurde – und macht klar: Wir brauchen eine zweite sexuelle Revolution. Nass spritzt es aus der Vulva einer Frau. Ein durchsichtiger Schwall ergießt sich auf ihren Schenkeln, durchfeuchtet das Bettlaken. Die Frau squirtet. Der unabhängig produzierte Film Female Ejaculation & other Mysteries of the Universe (2020) von Julia Ostertag zeigt hier zwar eine intime, private Szene im Schlafzimmer, doch was hier geschieht ist politisch. Denn es zeigt einen Aspekt weiblicher Sexualität, der für viele ein Tabu ist. Auch für die Kulturwissenschaftlerin Stephanie Haerdle ist es ein politischer Akt, weibliches Spritzen sichtbar zu machen, also diejenige Flüssigkeit, die bei sexueller Stimulation meist kurz vor oder während des Orgasmus und oft in größerer Menge als „normale” Lubrikation auftritt. Medizinisch kann zwischen weiblicher Ejakulation (aus der Prostata) und dem Squirting (aus der Blase) unterschieden werden, die auch unmittelbar nacheinander oder gleichzeitig auftreten können. In ihrem Buch bezieht sich Haerdle hauptsächlich auf die Ejakulation, thematisiert …

Feministische Außenpolitik

„Ohne Feminismus wird das nichts mit dem Frieden”

Statt auf Macht und militärische Stärke setzt feministische Außenpolitik auf Abrüstung und menschliche Sicherheit. Kristina Lunz, Mitgründerin des Centres for Feminist Foreign Policy (CFFP), spricht darüber, wieso wir mehr Frauen im diplomatischen Dienst brauchen und nur mit Feminismus Frieden schaffen können. Was hat Feminismus mit Krieg und Frieden zu tun? Solange Krieg in unserem kapitalistischen System profitabel ist, wird es keinen Frieden geben. Denn sehr viele machtvolle Personen – und deren Konten – würden darunter leiden. Das Kernthema von feministischer Außenpolitik ist daher Abrüstung. Feministische Außenpolitik stellt vor allem infrage, was in den internationalen Beziehungen als Realismus bezeichnet wird. Im Realismus fokussieren sich Staaten nur auf die eigenen wirtschaftlichen Interessen und darauf, wer am meisten militärische Gewalt einsetzen kann. Was ist das Problem daran? Mach’s gut! Unterstütze unsere publizistische Unabhängigkeit Um möglichst viele Menschen zu erreichen, möchten wir die Inhalte auf enorm-magazin.de frei zugänglich halten und auf Bezahlschranken verzichten. Mit deinem Beitrag unterstützt Du uns dabei! Jetzt unterstützen! Das ist sehr machtzentriert und sehr maskulin – weil Macht in den Händen von Männern liegt. Das …

Podcasts

Nachhaltigkeit zum Anhören

Immer mehr Podcasts beschäftigen sich mit Nachhaltigkeit. Dabei geht es nicht nur um Umweltschutz und Klimawandel, sondern auch um Feminismus, alternatives Wirtschaften und soziale Gerechtigkeit. Wir haben auf Instagram gefragt, welche Podcasts ihr am liebsten hört. Zusätzlich dazu haben wir ein paar Hör-Empfehlungen zusammengestellt. Umweltschutz und Klimakrise SWR Aktuell Global Donnerstags geht es hier um Umwelt, Natur und Verbraucher-Themen. Das reicht von der UN-Klimakonferenz über Geoengineering bis hin zu Online-Shopping und Recycling. Umwelt und Verbraucher Die Sendung des Deutschlandfunks blickt von Montag bis Freitag auf die großen politischen Zusammenhänge, gibt aber auch konkrete Tipps für Verbraucher*innen im Bereich Umweltschutz. a mindful mess Die Aktivistin und Autorin Madeleine Darya Alizadeh, bekannt als DariaDaria, spricht über Nachhaltigkeit und Themen rund um Selbstfindung. Mach’s gut! Unterstütze unsere publizistische Unabhängigkeit Um möglichst viele Menschen zu erreichen, möchten wir die Inhalte auf enorm-magazin.de frei zugänglich halten und auf Bezahlschranken verzichten. Mit deinem Beitrag unterstützt Du uns dabei! Jetzt unterstützen! SWR Aktuell Klimazentrale ARD-Umweltexperte Werner Eckert und Umweltökonom Tobias Koch suchen jeden Freitag nach Antworten zu Klima- und Umweltfragen. Fairquatscht Die …