Good News | 30.09.2022

Kinderarmut in den USA deutlich gesunken, Hoffnung auf neues Alzheimer-Medikament, Frankreich beschließt kostenlose Pille danach

Zum Start ins lange Wochenende haben wir noch mal eine geballte Ladung guter Nachrichten für dich: Die Kinderarmut in den USA ist in den letzten 25 Jahren um fast 60 Prozent gesunken – unter anderem dank staatlicher Unterstützungen und Hilfsprogrammen. Außerdem gibt es einen Hoffnungsschimmer in der Alzheimer-Forschung: Eine erste klinische Zulassungsstudie zeigt, dass das Präparat Lecanemab, den Verlauf der Krankheit verlangsamen könnte. Und damit wünschen wir dir ein schönes verlängertes Wochenende, Sophie und Selina

Besondere Unterkünfte in der Natur

/*! elementor – v3.6.7 – 03-07-2022 */ .elementor-widget-text-editor.elementor-drop-cap-view-stacked .elementor-drop-cap{background-color:#818a91;color:#fff}.elementor-widget-text-editor.elementor-drop-cap-view-framed .elementor-drop-cap{color:#818a91;border:3px solid;background-color:transparent}.elementor-widget-text-editor:not(.elementor-drop-cap-view-default) .elementor-drop-cap{margin-top:8px}.elementor-widget-text-editor:not(.elementor-drop-cap-view-default) .elementor-drop-cap-letter{width:1em;height:1em}.elementor-widget-text-editor .elementor-drop-cap{float:left;text-align:center;line-height:1;font-size:50px}.elementor-widget-text-editor .elementor-drop-cap-letter{display:inline-block} Sponsored Post Die niederländische Ferienhaus-Vermittlungsplattform “Naturhäuschen.de” hat es sich zum Ziel gesetzt, die Balance zwischen Mensch und Natur wiederherzustellen und zu stärken. Dies wollen sie erreichen, indem sie Gäste in die Natur einladen, wodurch sie der Natur näherkommen und viel über die Natur lernen. Gleichzeitig werden durch jede Buchung lokale Biodiversitäts-Projekte von Partnerorganisationen unterstützt, um gegen das Artensterben und den Klimawandel vorzugehen. Neben den direkten Aktionen möchte das Unternehmen auch verstärkt über die verschiedenen Kanäle über Natur aufklären und informieren. Die Ferienhäuser und Ferienwohnungen werden sorgfältig ausgewählt und auf Basis verschiedener Kriterien bewertet, um sicherzustellen, dass es sich um echte Naturhäuschen handelt. Für die Vermieter bietet sich der Vorteil, dass Naturhäuschen.de die richtige Zielgruppe anspricht, nämlich Naturliebhaber:innen und Outdoor-Sportler:innen, die die natürliche Umgebung respektieren und vorsichtig behandeln. /*! elementor – v3.6.7 – 03-07-2022 */ .elementor-widget-image{text-align:center}.elementor-widget-image a{display:inline-block}.elementor-widget-image a img[src$=”.svg”]{width:48px}.elementor-widget-image img{vertical-align:middle;display:inline-block} URLAUB in der NATUR Als Gast profitierst du von einem ganz besonderen Erlebnis. Du verbringst einige Nächte abseits des Trubels und …

GOOD NEWS | 29.08.2022

Großbritannien: Kein Verkauf mehr von Torfprodukten, Frankreich deckelt Energiepreise, eine Bibliothek für Frauen in Kabul

Mit guten Nachrichten in die neue Woche: Wusstest du, dass in etwa zwei Drittel aller Blumenerden Torf steckt? Torf wird in Hochmooren abgebaut – dabei sind Hochmoore wichtige CO2-Speicher und bieten Lebensraum für etliche Arten. Ab 2024 ist der Verkauf von Torfprodukten in Großbritannien deshalb untersagt. Eine gute Nachricht für den Klima- und Artenschutz!

Bienvenue à Château Plagne

Eine Reise Richtung Süden ist immer gut, vor allem wenn es in den Süden von Frankreich geht. Doch falsch gedacht, meine Reise ging nicht an die Côte d’Azur – viel besser noch, wie ich feststellen durfte, die Reise ging für mich in das in Deutschland noch recht unbekannte Dordogne-Tal. Um genau zu sein in den 15 Häuser Ort Plagne. Eingeladen haben mich Martina und Achim Schriever, die bezaubernden Gastgeber des malerischen Château Plagne. Ich verbrachte dort eine ganze Woche. Und was soll ich sagen, die Zeit war unvergesslich toll! Vom morgendlichen Croissant mit hausgemachter Pfirsichmarmelade, der Erkundung kleiner pittoresker Dörfer im Dordogne-Tal bis hin zu entspannten Nachmittagen am Salzwasserpool. Gewohnt habe ich in einem ehemaligen und renovierten Taubenturm, ohne Strom und Internet – eine ganz neue Erfahrung. Dabei haben mich Martina und Achim liebevoll umsorgt und auch kulinarisch verwöhnt. Wie sagt man so schön: Ich habe wie die Göttin in Frankreich gelebt! Aber nochmal ganz zum Anfang meiner Reise … … bienvenue à Château Plagne Willkommen im Château Plagne. Château, zu Deutsch Schloss, trifft es …

Bienvenue à Château Plagne

Eine Reise Richtung Süden ist immer gut, vor allem wenn es in den Süden von Frankreich geht. Doch falsch gedacht, meine Reise ging nicht an die Côte d’Azur – viel besser noch, wie ich feststellen durfte, die Reise ging für mich in das in Deutschland noch recht unbekannte Dordogne-Tal. Um genau zu sein in den 15 Häuser Ort Plagne. Eingeladen haben mich Martina und Achim Schriever, die bezaubernden Gastgeber des malerischen Château Plagne. Ich verbrachte dort eine ganze Woche. Und was soll ich sagen, die Zeit war unvergesslich toll! Vom morgendlichen Croissant mit hausgemachter Pfirsichmarmelade, der Erkundung kleiner pittoresker Dörfer im Dordogne-Tal bis hin zu entspannten Nachmittagen am Salzwasserpool. Gewohnt habe ich in einem ehemaligen und renovierten Taubenturm, ohne Strom und Internet – eine ganz neue Erfahrung. Dabei haben mich Martina und Achim liebevoll umsorgt und auch kulinarisch verwöhnt. Wie sagt man so schön: Ich habe wie die Göttin in Frankreich gelebt! Aber nochmal ganz zum Anfang meiner Reise … … bienvenue à Château Plagne Willkommen im Château Plagne. Château, zu Deutsch Schloss, trifft es …

Das pittoreske Dordogne-Tal

Was haben ein weltweit bekannter Comic und Trüffel gemeinsam? Das „Vallée de la Dordogne”. So gilt das Dordogne-Tal nicht nur als Wiege vieler europäischer Kulturen, sondern auch als unter Historiker:innen anerkannter Schauplatz der letzten Schlacht des Römischen Reiches gegen die Kelten. Das kleine gallische Dorf der weltweit bekannten Asterix & Obelix-Reihe, das sich tapfer gegen Cäsar und seine Truppen in den Weg stellte, wird dabei auf dem Gebiet des Dorfes Vayrac vermutet. Das Dordogne-Tal im Südwesten Frankreichs ist aber nicht nur eine kulturhistorisch bedeutende Region, sondern mit seiner Artenvielfalt einzigartig auf dem zentraleuropäischen Kontinent. 2012 als UNESCO-Biosphärenreservat ausgezeichnet, bietet es eine Vielfalt an Natur- und Freizeitaktivitäten und balanciert gekonnt ökologische, ökonomische und soziale Belange für eine nachhaltige Entwicklung in der Region. Outdoor-Aktivitäten und Kulturerlebnisse Dem der Landschaft namensgebende Fluss, die Dordogne, vermochte sich über die Jahrmillionen in den südfranzösischen Kalkstein zu graben, und der Landschaft somit seine bis heute beeindruckende Topographie zu verleihen. In dem circa 9.000 Quadratkilometern umfassenden Einzugsgebiet kommen aber nicht nur Abenteurer:innen vollends auf ihre Kosten, für Gaumenfreund:innen und Familienurlauber:innen sind attraktive …

Das pittoreske Dordogne-Tal

Was haben ein weltweit bekannter Comic und Trüffel gemeinsam? Das „Vallée de la Dordogne”. So gilt das Dordogne-Tal nicht nur als Wiege vieler europäischer Kulturen, sondern auch als unter Historiker:innen anerkannter Schauplatz der letzten Schlacht des Römischen Reiches gegen die Kelten. Das kleine gallische Dorf der weltweit bekannten Asterix & Obelix-Reihe, das sich tapfer gegen Cäsar und seine Truppen in den Weg stellte, wird dabei auf dem Gebiet des Dorfes Vayrac vermutet. Das Dordogne-Tal im Südwesten Frankreichs ist aber nicht nur eine kulturhistorisch bedeutende Region, sondern mit seiner Artenvielfalt einzigartig auf dem zentraleuropäischen Kontinent. 2012 als UNESCO-Biosphärenreservat ausgezeichnet, bietet es eine Vielfalt an Natur- und Freizeitaktivitäten und balanciert gekonnt ökologische, ökonomische und soziale Belange für eine nachhaltige Entwicklung in der Region. Outdoor-Aktivitäten und Kulturerlebnisse Dem der Landschaft namensgebende Fluss, die Dordogne, vermochte sich über die Jahrmillionen in den südfranzösischen Kalkstein zu graben, und der Landschaft somit seine bis heute beeindruckende Topographie zu verleihen. In dem circa 9.000 Quadratkilometern umfassenden Einzugsgebiet kommen aber nicht nur Abenteurer:innen vollends auf ihre Kosten, für Gaumenfreund:innen und Familienurlauber:innen sind attraktive …

Das Château d’Orion kocht ein köstliches Zwei-Gänge-Menü für uns

Ein vorweihnachtliches Menü von Manuel Kohler, Schlosskoch im Château d’Orion Das „Château d’Orion“ ist ein historisches Schloss, das einst ein Laienkloster war und idyllisch im Südwesten Frankreich zwischen Biarritz und Pau liegt. Das 500 Jahre alte Château ist heute eine wunderbare Begegnungsstätte im Sinne der deutsch-französischen Freundschaft. In der Schlossküche kann man dies auch kulinarisch erleben. Dabei gilt dort das Grundprinzip „64“, was sich vom Département 64 ableitet. Konkret heißt das, dass überwiegend Waren und Produkte bezogen werden, die aus einem Umkreis von nicht mehr als 64 Kilometern kommen und aus nachhaltiger Landwirtschaft stammen. Außerdem verfügt das Landgut über einen eigenen Permakultur-Garten voller frischem Obst und Gemüse. Dank des Gartens kann sich der Betrieb zu großen Teilen autark versorgen. Manuel Kohler ist einer der Schlossköche im Château d’Orion und verrät uns heute seine liebsten Rezepte, die man wunderbar kombinieren und so ein festliches Zwei-Gänge-Menü zaubern kann: Süßsauren Butternusskürbis mit gebratenen Pilzen und cremiger Polenta als Hauptspeise und marinierte Erdbeeren mit Holunderblüten und Baiser-Häubchen zum Dessert. Wir finden: Ein himmlischer Genuss! Zutaten für süßsauren Butternusskürbis mit …

Fünf Orte in der Funkstille

Schon lange ist die Sehnsucht nach Erholung der Beweggrund schlechthin, um in den Urlaub zu fahren. Doch in einer schnelllebigen Welt wie heute, bei der wir zu jeder Tages- und Nachtzeit erreichbar sind, die Nachrichten-Apps mehrmals die Stunde aufleuchten und soziale Medien uns regelrecht reizüberfluten, ist die Sehnsucht nach Ruhe, Entschleunigung und dem einmal offline-sein – gerade im Urlaub – ungebrochen, wenn nicht sogar gestiegen. Offline im Urlaub sein Immer gezielter suchen Reisende nach Orten, an denen sie sich von der digitalen Außenwelt zumindest für eine gewisse Zeit ganz abschirmen können. Fernab von jeglichen Strahlungen, Funkwellen und Störungen von außerhalb will man sich wieder auf das Wesentliche besinnen und zur Ruhe kommen. Hier stellen wir euch fünf außergewöhnliche Orte vor, die euch genau das bieten. Von einer funkarmen Feng-Shui-Unterkunft über ein autarkes Ökohaus mit Salzwasser-Infinity-Pool bis hin zum schwedischen Cottage am Meer ist hier sicherlich für jede:n das Richtige mit dabei. 1. Digital Detox auf dem Berghof „Ferme Auberge Fennematt“ im Elsass Bei dem Berghof „Ferme Auberge Fennematt“ handelt es sich um eine funkarme Unterkunft, …

Good News

Höhere Stundenlöhne für Gastro-Angestellte in den USA, Frankreich geht gegen Kippenstummel vor, magnetischer Beton lädt Elektroautos beim Fahren auf

In den USA ist der durchschnittliche Stundenlohn für Angestellte in der Gastro und in Supermärkten auf über 15 US-Dollar angestiegen; für die Beseitigung von Zigarettenstummeln muss in Frankreich zukünftig auch die Tabak-Industrie zahlen; und ein bayerisches Unternehmen stellt magnetischen Zement her, der es möglich machen soll, Elektrofahrzeuge während der Fahrt aufzuladen: Das sind die Good News des Tages

Good News

Umweltverschmutzung soll in Frankreich ein Verbrechen werden, Elektrofischen in der EU weiterhin verboten, weißestes Weiß könnte Klimaanlagen ersetzen

Das französische Parlament hat sich darauf geeinigt, Ökozid als Strafbestand einzuführen; der Europäische Gerichtshof hat bestätigt, dass Elektrofischen in der EU weiterhin verboten bleibt; und Forscher*innen haben ein neues Weiß entwickelt, das so kühlende Eigenschaften hat, dass es sogar eine Klimaanlage ersetzen könnte: Das sind die Good News des Tages

Good News

Frankreich verbietet kurze Inlandsflüge, ein Schiff, das Plastik im Meer einsammelt, 1000 Ideen, wie wir die Klimakrise lösen können

Frankreich verbietet Inlandsflüge für Strecken, die binnen 2.5 Stunden auch mit dem Zug abgelegt werden können; der solarbetriebene Hochseekatamaran „Manta“ soll Plastik aus dem Meer fischen und es dann direkt an Board in Energie umwandeln; laut einer US-Studie können Solarzellen über Wasserversorgungskanälen Wasser vor dem Verdunsten schützen und gleichzeitig große Mengen Energie erzeugen: Das sind die Good News des Tages