10.03.2021

Work in progress: New Work, Gleichberechtigung und Feministische Führung

Ein interaktives und innovatives Innovationspanel zu den Themen New Work, Gleichberechtigung und Feministischer Führungsstil. Zu diesem Event Header-Design: Dorothea Schubert (www.dorotheaschubert.com) Arbeitsinhalt, Organisationsstrukturen, Kultur am Arbeitsplatz. Das alles verändert sich zurzeit spürbar – work in progress eben. Die meisten von uns arbeiten zu viel und sind dauergestresst, erleben Konkurrenzdruck und ungleich verteilte Chancen. Aber es gibt Ideen, wie das besser gehen kann! Weil Arbeit auf alle anderen Lebensumstände zurückwirkt, können wir dort viel drehen und bewegen: die Konzepte New Work und Feministischer Führungsstil geben uns Raum zum Umdenken und Möglichkeiten für mehr Flexibilität, Entfaltung und Vereinbarkeit. Sie sind mächtige Hebel, um starre Rollenbilder aufzubrechen und uns einen Weg aus dem Hamsterrad zu zeigen! Und ganz nebenbei tragen sie dazu bei, unsere Arbeitswelt gleichberechtigter, vielfältiger und damit resilienter zu machen. Gute Aussichten, oder? Um ins Gespräch und ins Tun zu kommen, holt das Social Innovation Lab (ein Teil des Grünhof e.V.) Helene Wolf (Fair Share of Women Leaders) und Elly Oldenbourg (I CHOOSE) in den digitalen Freiburger Raum. Gerahmt wird der Abend von Sara Boukal (FUTUR F e.V.), die das Thema mit ihrer Organisation in …