Über die Kunst des Ausreißens

Im Jahr 2008 nahm Lena all ihren Mut zusammen, kündigte ihren Job in einer Werbeagentur, packte ihren Rucksack und warf dabei sämtliche Sorgen über Bord. In ihrem Reiseblog „Reis‘ aus“ erzählt Lena ihren Leserinnen und Leser von ihren langen Reisen. Hier kann man sich von den Wundern unserer Erde und bezaubernden Orten inspirieren lassen und über ihre Reisebekanntschaften und -erfahrungen lesen. Zusätzlich zum Blog verlegt Lena auch ein Reisehandbuch: „Reis’ aus. Das A und O des Reisens. Ein Handbuch von A-Z“ ist ein inspirierendes Handbuch, ein praktischer Reiseführer und ein persönliches Notizbuch zugleich, das mit unterhaltsamen und lehrreichen Reisegeschichten gespickt ist. So eignet es sich für werdende Weltenbummler und geübte Abenteurer gleichermaßen. Ein Teil der Bucherlöse wird dem Meeresschutz gespendet Besonders schön: Ein Teil des Gewinns wird an Projekte gespendet, die sich für den Schutz unserer Meere einsetzen. Denn Lena schrieb das Buch nicht, um daraus Profit zu schlagen. In ihrem Blog kann man auch nachlesen, welche Projekte sie genau unterstützt. Wir finden Lenas Engagement super und haben daher der Gründerin des Reiseblogs und -handbuchs …

Auf in den Osten mit Gretas Freunde

Der Osten ist würzig und launisch, leer, verkannt, geheimnisvoll, gegensätzlich, traditionell, modern, schrill und schön wie die aufgehende Sonne. Er kommt oft ziemlich fremd daher – und zwinkert gleichzeitig vertraut. Wie schön, dass die Macherinnen von Gretas Freunde nun einen liebevoll gestalteten Reiseführer herausgebracht haben, der die Leserinnen und Leser genau dorthin mitnimmt! Ein Reiseführer voll von Unterwegsglück und Abenteuerglanz Der Reiseführer „Tiny Adventures – The Fantastic East“ ist voll von purem Unterwegsglück und Abenteuerglanz: Zwischen spannenden Städten wie Tiflis, Kiew, Istanbul, Prag, Moskau und Budapest wartet auch feinste Wildnis darauf, von Reisenden erobert zu werden. Und auch eine Good Travel Unterkunft hat es in den wunderschönen Reiseführer geschafft, die nun entdeckt werden möchte! Man stellt sich die Frage, wie dieser fantastische Fleck der Welt so lange unentdeckt bleiben konnte. Für alle, die gerne fernab der großen Massen reisen, ist der Reiseführer ein echtes Must-Have. Den Reiseführer kannst du im Shop von Gretas Schwester erwerben Gestartet ist die „Tiny Adventures“-Reihe übrigens mit dem wilden Norden. Mehr Informationen zum ersten Reiseführer findest du in diesem Beitrag

Die Portugal Nature Lodge kocht einen afrikanischen Erdnusseintopf für uns

Ein Lieblingsrezept von Joke und Peter, Gastgeber der Portugal Nature Lodge Zugegebenermaßen handelt es sich dabei nicht um ein typisch portugiesisches Gericht, aber dieser afrikanische Erdnusseintopf passt gut zu unseren Safari- und Lodgezelten (… und schmeckt auch gut in der Jurte!). Außerdem ist dieses leckere Gericht sehr beliebt bei unseren Gästen. Wir hoffen also, es gefällt euch ebenfalls! Zutaten für den afrikanischen Erdnusseintopf: 1 EL Olivenöl 1 Zwiebel, gewürfelt 2 Knoblauchzehen, gehackt 1 rote Paprika, gewürfelt 1 grüne, längliche Paprika, gehackt ½ TL Kreuzkümmelpulver 1 mittelgroße Süßkartoffel, in 1 cm großen Würfeln 800 g Dose Tomaten, gehackt Meersalz und schwarzer Pfeffer 85 g glatte, natürliche Erdnussbutter 1 l Gemüsebrühe ½ TL Chilipulver 425 g Dose Kichererbsen, abgetropft und abgespült 2 Handvoll Spinat oder Grünkohl, gehackt 100 g gekochter Reis, braun oder weiß Gehackte Korianderblätter und Erdnüsse zum Servieren Zubereitung: 1. Zwiebeln und Knoblauch in einem großen Topf im Olivenöl anbraten, bis die Zwiebeln glasig sind. 2. Beide Paprikasorten und Kreuzkümmel hinzugeben und für ein bis zwei Minuten umrühren. Die Süßkartoffel und die Dose Tomaten hinzugeben …

Architektur, Natur und Südtiroler Lebensart im Bühelwirt

Der Bühelwirt ist ein ganz besonderer Ort, ein Kraftplatz in den Bergen. Hier kann man aufatmen, die Ursprünglichkeit der Natur erleben und Pause machen vom Trubel der Welt. Mehr und weniger Alles weglassen, was unnötig ist. Zurück zum Echten, kein Schnickschnack – weder im Zimmer noch im Wellnessbereich. Das ist die Art von Luxus, die einen im Bühelwirt erwartet. Das ist das Geheimrezept der beiden Wirtsleute Michaela und Matthias, welches die Gäste glücklich macht und an diesem Rückzugsort so richtig abschalten lässt. Auge in Auge mit den Bergen sitzt man in gemütliche Decken gewickelt in den Erkerfenstern, die dem Haus ihr charakteristisches Gesicht geben. Die Aussicht vermag es eben, einen hinaus in die ursprüngliche Natur des Ahrntals zu locken. Schon sehr zeitig, am liebsten bei schönem, aber eigentlich bei jedem Wetter. Zwischen den Ecken und Kanten im Bühelwirt findet jeder seinen Lieblingsplatz, der zum Entdecken und Versinken einlädt. Umso schöner ist das, wenn die Waden noch zwicken, vom frühmorgendlichen Gipfelerklimmen. Dann hat man sich die Kräuterstempelmassage und die Spinatknödel nämlich so richtig verdient. Die besten …

Das Grandhotel Cosmopolis bereitet eine vegane Tarte für uns zu

Ein veganes Rezept vom Cosmopolis-Kollektiv, Gastgeber des Grandhotel Cosmopolis Das Grandhotel Cosmopolis ist weit mehr als ein normales Hotel: Das ehemalige Altenheim in der Augsburger Altstadt beherbergt unter einem Dach eine staatliche Gemeinschaftsunterkunft für 65 Geflüchtete, ein Hotel, einen gastronomischen Betrieb, eine Akademie und bietet viel Raum für Kunst. Um die Hausbewohner*innen, Gäste, Freiwillige und Mitarbeitende zu schützen, mussten wir Mitte März schweren Herzens viele Bereiche, darunter den Hotelbetrieb, die Lobby/Bar, den Mittagstisch und die Veranstaltungen, bis auf Weiteres schließen oder absagen. Gerne teilen wir heute mit euch ein beliebtes Rezept von unserem. Diese vegane Tarte mit roten und gelben Zwiebeln und körnigem Senf ist schnell und einfach zubereitet und schmeckt hervorragend! Viel Spaß beim Nachkochen: Zutaten für die vegane Tarte mit roten und gelben Zwiebeln: Für den Teig: 200 g Dinkelmehl 80 ml kaltes Wasser 40 ml Olivenöl 3 EL Sesamsamen Thymian Salz Für die Füllung: 5 bis 6 Zwiebeln; rot, weiß oder gelb 4 EL körniger Senf 1 EL Sonnenblumenöl Frische Kräuter Zubereitung: 1. Für den Teig Mehl, Senf, gehackte Kräuter (Thymian, Origano, …

Die Casa Talía macht Ravioli di Ricotta für uns

Ein regionales Rezept von Marco, Gastgeber der Casa Talía Selbstgemacht schmeckt es doch immer noch am besten. Deshalb gibt es diesmal ein Rezept für selbstgemachte Ravioli für euch. Ich verrate euch, wie man die Spezialität Ravioli di Ricotta zuhause nachkochen kann. Das ist auch gar nicht so schwer – versprochen! Bis ich euch wieder in meiner Casa Talía begrüßen darf, soll euch dieses Rezept bis dahin ein bisschen sizilianisches Lebensgefühl bescheren. Zutaten für Ravioli di Ricotta: Für die Pasta: 400 g Mehl 3 Eier Kat. A 1 TL Salz Für die Füllung: 500 g Ricotta 3 Eigelb 2 EL Parmesan Gehackte Petersilie 1/2 TL Salz Muskatnuss nach Belieben Weißer Pfeffer Zubereitung: 1. Mehl, Eier und Salz kneten. Den Teig mindestens 10-15 Minuten kräftig kneten bis er gut gemischt, glatt und weich ist. Den Teig mit einer Schüssel zudecken und ruhen lassen. 2. Den Ricotta mit den 3 Eigelb, Parmesankäse, Petersilie, 1/2 TL Salz, schöner Muskatnuss und weißem Pfeffer würzen. Gut mischen und fertig ist die Füllung für die Raviolis. 3. Den Teig durch eine Nudelmaschine …

Die Villa Anna bereitet Porridge für uns zu

Ein köstliches, schnelles und einfaches Frühstücksrezept von Heike, Gastgeberin des Bed & Breakfast Villa Anna Mein leckeres Porridge ist schnell zubereitet und eignet sich für alle, für die es morgens schnell gehen soll und die sich nicht in komplizierten Kochanleitungen verirren möchten. Gleichzeitig hält der Frühstücksklassiker lange satt und ist sehr gesund. Denn die enthaltenen Haferflocken sich reich an Ballaststoffen, was gut für die Verdauung ist und liefern jede Menge Zink, Calcium, Magnesium und diverse B-Vitamine. Außerdem ist in den zarten Flocken Eisen enthalten, was sie wiederum interessant für Vegetarier und Veganer macht. Ziemlich gute Gründe also, um das Gericht direkt selbst einmal auszuprobieren, um sich so ein wenig Villa Anna Flair in die eigenen vier Wände zu zaubern. Zutaten für Villa Anna’s Porridge: 1 Tasse Bio-Haferflocken Feinblatt 2 Tassen Bio-Vollmilch 1 EL Agaven-Dicksaft dunkel, Bio 1/2 EL Mohn, Bio 1 EL Sesam, Bio Für die Garnitur: 1 EL Agaven-Dicksaft dunkel, Bio 2 TL Hanfsamen, Bio Obst, saisonale Bio-Qualität 2-3 Prisen Zimt (je nach Geschmack) Zubereitung: 1. Die Haferflocken in der Milch aufkochen lassen und …

Der Saalerwirt verrät uns ihr Maiwipfel-Rezept

Eine Frühstücksspezialität der Familie Tauber, Gastgeber vom „Saalerwirt“. Ein Frühstückshighlight in Saalen ist unser Fichtenhonig, den Frau Tauber jedes Jahr im Mai macht. Der Fichtenhonig schmeckt wie Honig und sieht aus wie Honig wird aber nicht von Bienen „gemacht“! Unsere Gäste fragen sehr oft an der Rezeption nach wo man diesen leckeren „Honig“ erwerben kann. Im „Saalerwirt“ ist dieser leider nicht verkäuflich, da wir mit der selber produzierten Menge übers Jahr kommen möchten. Daher freuen wir uns nun umso mehr wenn wir zumindest das Rezept mit euch teilen können 😊 Maiwipfel sind bei uns als als Fichtenhonig bekannt. Diese Bezeichnung kommt aus früheren Zeiten, als es noch keinen Bienenhonig gab. Zutaten für Maiwipfel 1 Litermaß Maiwipfel, das sind junge, hellgrüne Fichtentriebe die man von Anfang bis Ende Mai in unseren Wäldern von den Bäumen „pflücken“ kann, 1 Liter Wasser, 1 kg. Zucker, ½ Zitrone in Scheiben, ½ Stange Vanille, 2 Nelken Zubereitung: 1. Die sehr hellen und jungen Maiwipfel grob schneiden und im Wasser mit den Gewürzen 30 Minuten lang kochen. Durch ein Tuch abseihen, …

Hof Obst bereitet Brennnessel-Kartoffelpuffer für uns zu

Ein Rezept frisch aus dem Garten von Julia und Rouven, Gastgeber vom „Hof Obst“ Frisch aus dem Garten vom „Hof Obst“ auf den Sonntagstisch: Das klassische Kartoffelpuffer-Rezept wird bei uns ergänzt um leckere Brennnesselspitzen. Ein frühlingsfrisches Rezept, das schnell zubereitet ist und köstlich schmeckt! Übrigens sind Brennnesseln sehr gesund: Sie sind reich an Mineralien wie Eisen, Kalium und Magnesium und enthalten sogar mehr Vitamin C als Zitrusfrüchte. Außerdem ist in 100 Gramm des Gartenunkrauts ähnlich viel Eiweiß wie in der gleichen Menge von Hülsenfrüchten enthalten. Viel zu schade zum Wegwerfen also! Zutaten für Brennnessel-Kartoffelpuffer (für 4-6 Personen oder 10-15 Puffer) 1 kg Kartoffeln (bei uns die letzten frisch aus dem Beet) 200 g Brennnessel-Spitzen aus dem Garten (gerne auch – anteilig – frischer Giersch) 2-3 Eier 2 EL frischen Sahne-Meerrettich (besonders intensiv mit frischem Meerrettich) Salz & Pfeffer dazu: 500 g Paprika-Quark mit frischen Zwiebeln / Schnittlauch / Kantenlauch abgeschmeckt mit Milch, Sahne, Salz und Pfeffer Zubereitung: 1. Die Brennnesseln im Tuch rollen (damit sie nicht mehr brennen), waschen und trockenschleudern. Dann grob zerhacken. 2. …

Grüne Wege durch die Krise

Ein Partner erzählt: Ein Gastbeitrag von Ann-Kristin Hauberg-Lahoud und Dany Lahoud, Gastgeber der Ferienwohnung Green Phoenicia Und auf einmal ist da Corona, ein neues Virus, das unsere Leben per Vollbremsung zum Halten bringt. Wir halten doch sonst nie, sind ständig im Stress, halsen uns zu viel auf, kaufen zu viel und zu oft ein und um es mit Pippi Langstrumpf zu sagen: Wir machen uns die Welt, wie sie uns gefällt – Damit ist dann jetzt erstmal Schluss. Noch vor vier Wochen dachte ich, was geht uns das hier an? Und schwupps, jetzt sitze ich selbst im Home Office, zoome mich durch Videokonferenzen, kann meine Familie nicht mehr sehen und gehe einen großen Bogen um Leute, die mir auf dem schmalen Fußweg entgegenkommen. Wie absurd das alles ist! Und doch habe ich die Überzeugung, dass am Ende alles gut wird! https://video.wixstatic.com/video/31a045_10925b9610f84d6bbea1e07178506be4/1080p/mp4/file.mp4 Wir haben alles gehört Wir haben alles gehört, es ist alles gesagt! Die Medien überspülen uns mit Panikmache, die Einschätzungen der Virologen bewegen sich zwischen hoffnungvoll und desaströs, die Pandemie-Szenarien werden hin- und hergedreht, …

Der Bühelwirt kocht Spinatknödel für uns

Ein regionales Rezept von Michaela und Matthias, Gastgeber vom „Bühelwirt“ Das Ahrntal in Südtirol ist ein wahrer Kraftplatz in den Bergen. Typisch für unsere Region sind hausgemachte Spinatknödel, mit denen wir normalerweise unsere Gäste verwöhnen. Schließlich hat man sich die Spinatknödel nach dem frühmorgendlichen Gipfelerklimmen oder einer ausgiebigen Bike- oder Klettertour so richtig verdient. Natürlich schmecken die hausgemachten Spinatknödel auch ebenso vorzüglich, wenn man weniger schweißtreibende Aktivitäten unternimmt. Mit diesem Rezept könnt ihr euch nun ein bisschen Südtiroler Lebensart in die eigenen vier Wände zaubern. Zutaten für Spinatknödel: (für 4 Personen) 60 g Zwiebel 200 g Blattspinat, gekocht 2 EL Butter 2 Eier 50 ml Milch 30 g Käsewürfel 1 EL Mehl 150 g schnittfestes Weißbrot, in Würfel geschnitten, oder Knödelbrot 1 Knoblauchzehe 1 Msp. Muskatnuss, gerieben Pfeffer aus der Mühle Salz 30 g Parmesan, gerieben 70 g Butter, gebräunt Zubereitung: 1. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen, kleinschneiden und in der Butter dünsten. Den Blattspinat fein hacken, dazugeben und mit Salz, Pfeffer und geriebener Muskatnuss würzen. Den Spinat mit den Eiern in einem Mixer …

Green Phoenica backt den libanesischen „Sfouf“ für uns

Ein altes Familienrezept von Anni und Dany, Gastgeber der Ferienwohnung Green Phoenicia In unseren Zero Waste-Ferienwohnungen begrüßen wir unsere Gäste mit dieser libanesischen Spezialität nach einem alten Familienrezept. Der Kuchen ist vegan und alle Zutaten erhält man bei uns in der Lübecker Hansestadt im Unverpacktladen, so entsteht auch bei der Kuchenherstellung kein Müll – das bereitet uns doppelten Genuss! Am besten schmeckt Sfouf noch frisch aus dem Ofen oder am zweiten Tag zu einer Tasse starken Kaffee. Zutaten für den libanesischen Kuchen „Sfouf“ (alles im Unverpacktladen erhältlich) 300g Hartweizengrieß 100g Dinkelmehl (Typ 1050) 150ml Öl (Sonnenblumen- oder Rapsöl, hoch erhitzbar) 3 TL Kurkuma 2 TL Backpulver 250g Rohrohrzucker 35g Hafermilchpulver* 600ml Wasser Sesam zu Bestreuen 2 TL Sesampaste / Tahin* Zubereitung: 1. Stelle zwei Rührschüsseln bereit und verrühre in der ersten Schüssel Zucker, Hafermilchpulver und und Wasser mit einem Rührbesen, in der zweiten Schüssel vermischst du mit einem Handrührgerät Hartweizengrieß, Dinkelmehl, Backpulver, Kurkuma und Öl. Danach vermengst du beide Schüsselinhalte miteinander, bis ein recht sämig-flüssiger Teig entsteht. Lasse ihn nun für 15 Minuten ruhen. 2. …

Unfreiwillige Auszeit in den Bergen

Ein Partner erzählt: Ein Gastbeitrag von Kirsten Gassner & Klaus Kirchlechner, Betreiber von „Auszeit in den Bergen“ Durch die Corona-Krise haben wir jetzt selbst eine unfreiwillige „Auszeit in den Bergen“. Seit dem 15. März 2020 dürfen wir nicht mehr arbeiten Dabei haben wir hier – im Gegensatz zu den meisten anderen Tourimusbetrieben der Region – immer „Saison“. Unsere Auszeitgäste lieben ja besonders die Zeiten, in denen es ruhiger zugeht, also die Zwischensaison von März bis Juni zum Beispiel. Da wir immer nur einen einzigen Gast bei uns betreuen und recht abgelegen am östlichen Rand des Hochplateaus Ramsau am Dachstein liegen, wäre es gerade jetzt bei uns besonders „safe“. Und viele Menschen, denen in ihrer kleinen Stadtwohnung jetzt die Decke auf den Kopf fällt, würde eine Auszeit hier in der Natur so guttun, um ihr Immunsystem zu stärken und Kraft und Zuversicht zu tanken. Aber ok, das geht jetzt leider nicht. Da es hier in Österreich auch eine Ausgangsbeschränkung gibt, wir also die freie Zeit selbst nicht für größere Ausflüge etc. nutzen können, machen wir das …

Solidarität in Corona-Zeiten: So unterstützt ihr unsere Unterkünfte

Wie unsere Good Travel Partner die aktuelle Corona-Situation erleben und am Ende – gemeinsam mit der Unterstützung von den Gästen – bewältigen, könnt ihr in diesem Beitrag lesen. Mit ihren kreativen Aktionen zeigen sie, dass es wichtig ist, den Mut und die Hoffnung nicht zu verlieren – auch in dieser außergewöhnlichen Zeit. Märchen lauschen aus den „Schöngeister“-Apartments Schönen Geschichten kann man derweil aus den Apartments der „Schöngeister“ lauschen. Hier hat die Tochter der Betreiberin die Bibliotheken ihrer Ferienwohnungen durchgeforstet und ihre persönlichen Favoriten zusammengestellt. Aus diesen liest sie dann ihren großen und kleinen Gästen vor. Eingekuschelt mit der gesamten Familie kann man diesen märchenhaften Geschichten dann zuhause in den eigenen vier Wänden gespannt zuhören. Homeoffice ins Baumhaus oder Winzerhäuschen verlegen Wem beim Arbeiten zuhause aktuell die Decke auf den Kopf fällt, der kann sein Homeoffice ganz einfach woanders hin verlegen. Unweit von Frankfurt bietet so beispielsweise das „Baumhaushotel Seemühle“ luxuriöse Workingspaces inmitten der Baumkronen an. Und auch das „Weingut Longen-Schlöder“ bietet an der Mosel und bereits für 25,- Euro pro Tag schöne Arbeitsplätze in ihren …