Good News

Großbritannien schafft diskriminierende Blutspende-Regel ab, Hamburg präsentiert digitale S-Bahn, Mit Montessoris „Finger-Tracing“-Methode Lerninhalte besser verinnerlichen

Die britische Regierung hat eine diskriminierende Regelung zur Blutspende abgeschafft; das Projekt „Digitale S-Bahn für Hamburg“ soll den Nahverkehr nachhaltig vorantreiben; und ein Forschungsteam aus Sydney hat in einer Studie festgestellt, dass „Finger-Tracing“ beim Lernen hilft: Das sind die Good News des Tages

Good News

Großbritannien will Gefühle von Tieren gesetzlich anerkennen, katholische Geistliche segnen gleichgeschlechtliche Paare, Schnellzug statt Flugzeug

Großbritannien plant mit einem neuen Gesetz anzuerkennen, dass Wirbeltiere Emotionen und Gefühle haben; unter dem Motto #liebegewinnt haben katholische Priester in ganz Deutschland aus Protest gegen den Vatikan gleichgeschlechtliche Paare gesegnet; und in Spanien gibt es einen neuen Hochgeschwindigkeitszug, der eine günstige Alternative zum Flugverkehr bieten will: Das sind die Good News des Tages

Good News

Neue Afrikanische Freihandelszone, Pakistan verbietet Jungfräulichkeits-Tests, Großbritannien will Süßigkeiten an der Supermarktkasse verbieten

Die neue innerafrikanische Freihandelszone AfCFTA könnte bis 2035 über 30 Millionen Menschen von Armut befreien; das Hohe Gericht in Pakistan hat die sogenannten „Zwei-Finger-Tests“ zur Überprüfung der Jungfräulichkeit von Frauen verboten; und in Großbritannien soll die Platzierung von Süßigkeiten an der Supermarktkasse in Zukunft abgeschafft werden: Das sind die Good News des Tages

Good News

Besserer Zugang zu sauberem Trinkwasser in der EU, Homosexuelle in Großbritannien dürfen jetzt ohne Einschränkungen Blut spenden

Eine neue Richtlinie des Europäischen Parlaments soll allen Menschen in der EU Zugang zu sauberem Trinkwasser ermöglichen; in Großbritannien spielt die sexuelle Orientierung bei Blutspender*innen in Zukunft keine Rolle mehr; und sieben große Lebensmittelmarken spenden das Geld, das sie sonst für Weihnachtsfeiern ausgegeben hätten, an pandemiegebeutelte Restaurants: Das sind die Good News des Tages

GOOD NEWS

Start-up implementiert drahtlose Energieübetragung, Großbritannien zahlt Hälfte der Restaurant-Rechnung

Ein neuseeländisches Start-up will entlegene Gebiete und Naturreservate drahtlos mit Strom versorgen; in Großbritannien zahlt der Staat von Montag bis Mittwoch die Hälfte der Restaurant-Rechnung; und die südbadische Gemeinde Denzlingen belohnt den Verzicht auf’s eigene Auto mit einer 500 Euro Prämie: Das sind die Good News des Tages.

Good News

Großbritannien will tausende Kilometer Radwege bauen, Restmüll-Menge in Deutschland seit 1985 fast halbiert

Großbritannien plant eine „Revolution des Radfahrens und Gehens“; in Deutschlands Haushalten fällt nur noch halb so viel Restmüll wie vor 35 Jahren an; und das Schweizer Start-up “DHP Technology” hat eine Seilkonstruktion entwickelt, mit der sich Solaranlagen einfach über Dächer spannen lassen. Das sind die Good News des Tages.