Der Stern kocht gebackene Kartoffel-Dinkelknödel für uns

Ein Rezept von Niklas Rappold, Chefkoch vom Stern Niklas Rappold, der Chefkoch im Stern nimmt uns mit in seine Hotelküche und bereitet gemeinsam mit uns ein vegetarisches Gericht zu. Dabei erfahren wir allerlei Insights und erleben, wie aus Zutaten und frischen Lebensmitteln im Handumdrehen leckere Gerichte werden. Die meisten Zutaten stammen aus der eigenen Landwirtschaft, wie beispielsweise das Dinkelmehl. Im Stern wird das Prinzip „mit Butz und Stingl” gelebt, was tirolerisch für noch regionaler, noch frischer und restlos glücklich steht. Niklas und sein Team suchen demnach ganz bewusst regionale Lebensmittel und Lieferanten aus, um den Gästen im Stern einen Genussmoment für Leib und Seele zu bescheren. Viele der Zutaten kommen aus dem hauseigenen Acker oder Kräutergarten, um die Wege so kurz wie möglich zu halten. Wir kochen heute mit ihm „gebackene Kartoffel-Dinkelknödel” auf einem geschmortem Kraut-Nest, das mit einem Rote Bete Salat (im Stern Rohnen Salat genannt) und einem Rucola Pesto serviert wird. Zutaten für gebackene Kartoffel-Dinkelknödel: Für 4 Personen Für die Kartoffel-Dinkelknödel 500 g gekochte, abgekühlte und gepresste Kartoffel (gerne vom Vortag) 200 g …

Gelebte Nachhaltigkeit im Stern

Der erste Aufenthalt während der Tirolreise fand im Stern in Obsteig, am Sonnenplateau statt. Ich durfte Gastgeber René Föger interviewen und wurde in das gelebte Konzept sowie in seine Zukunftspläne eingeweiht. Vielmehr noch: das neueste Projekt wurde auf der Baustelle abgenommen. Dazu aber unten im Text mehr. Das Stern lebt nach dem Leitprinzip „I schaug auf Di. Du schaugsch auf mi!“ — was tirolerisch dafür steht, dass man sein Gegenüber mit Bedacht, Respekt und Fürsorge behandelt. Dabei geht es nicht nur um Mitmenschen, sondern auch um die Natur. Was war bzw. ist deine Motivation hinter dem Stern? Zum einen ist es natürlich so, dass René das Erbe seiner Familie bewahren und in aller Ehre weiterführen möchte. Denn die Familie Föger ist seit über 500 Jahren Gastgeber und 1907 hat sie das bestehende Wirtshaus Stern übernommen. Das Wappen der Familie führt zurück bis in Jahr 1509. Da liegt es auf der Hand, dass es ihm besonders wichtig ist, das er es im Sinne seiner Familie pflegt. Als er mit nur 27 Jahren den Hotelbetrieb übernahm, hat …