Homeoffice mal anders: 3 Coworking Spaces auf den kanarischen Inseln

War das Homeoffice lange Zeit nur wenigen vorbehalten, hat es sich spätestens seit der Pandemie zum neuen Berufsalltag für viele Arbeitende entwickelt. Auch wenn mittlerweile eine halbwegs normale Rückkehr zum Büroalltag – unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregelungen und individueller Teststrategien – eingetreten ist, verbringen viele von uns nach wie vor viel Zeit zuhause. Einige befinden sich vielleicht sogar noch immer komplett im heimischen Büro. Die Sehnsucht nach einer Veränderung ist groß Ganz egal, wie man aktuell arbeitet: Bei vielen ist nach einer so langen Zeit in den eigenen vier Wänden der Wunsch nach einem Tapetenwechsel groß. Zunehmend erleichterte Reisebedingungen sorgen dafür, dass man sich etwas weiter träumt. Die kanarischen Inseln mit ihrem frühlingshaft-milden Klima über das gesamte Jahr hinweg sind ein solcher Sehnsuchtsort. Vor allem in den jetzigen Monaten, da das Wetter doch oftmals noch sehr unbeständig und grau gefärbt ist. Wer es also wagt, sein Homeoffice auf die Kanaren zu verlegen, darf sich dabei nicht nur auf einen vorgezogenen Frühling, sondern auch auf viele neue Eindrücke freuen – wie zuletzt auch unser Kollege …

Ein Jahresrückblick von Good Travel

In einem ganz besonderen Jahresrückblick nehmen wir euch mit auf unsere vergangenen Reisen in 2021. Denn wenngleich dieses Jahr aufgrund der aktuellen Lage immer wieder sehr herausfordernd war, gab es auch viele tolle, glückliche Momente, auf die wir nun gerne zurückblicken wollen. Das Good Travel Team stellt sich vor… Inzwischen ist unser Instagram-Kanal mit über 15.000 Followern zu unserem wichtigsten Social-Media-Kanal geworden. Daher stellt sich dort ab dem 25. Dezember jeden Tag ein anderes Teammitglied vor, erzählt von der eigenen Rolle bei Good Travel und berichtet, wo es 2021 besonders schön war. Also Save the Date! Und wer weiß, vielleicht inspirieren wir den ein oder anderen damit, es uns gleichzutun und die Good Travel Unterkünfte demnächst mal selbst zu besuchen – denn nach wie vor wird nicht nur unseren Gastgeber:innen, sondern der gesamten Reisebranche viel abverlangt. Mit einem Besuch einer Good Travel Unterkunft unterstützt ihr somit nicht nur die Betreiber:innen ganz direkt, sondern helft auch dabei, einen nachhaltigen Tourismus vor Ort zu fördern. Denn in Zeiten wie diesen ist dieses Engagement der Gastgeber:innen so wertvoll …

Fünf Orte zum Überwintern

Mit ihrem frühlingshaft-milden Klima über das ganze Jahr hinweg sind die kanarischen Inseln ein wahrer Sehnsuchtsort für Reisende aus Europa. Vor allem in den grau-kalten Herbst- und Wintermonaten sucht man hier Licht, Wärme und Palmenflair – und wird fündig. Die Vulkaninsel Lanzarote, im Nordosten der Kanaren unweit der marokkanischen Küste gelegen, ist dabei ein ganz besonderer Kraftort. Mit einer durchschnittlichen Jahrestemperatur von 20 Grad Celsius ist die Insel ein idealer Ort zum Überwintern. Wir stellen euch fünf ganz besondere Orte auf Lanzarote vor, die sich wunderbar für einen längeren Aufenthalt eignen. Im Übrigen kann man hier auch ganz einfach das Homeoffice hin verlegen und fernab der großen Stadt zur Ruhe finden. Ein Urlaub auf den kanarischen Inseln ist aktuell nach wie vor möglich, denn die Inselgruppe scheint, auch aufgrund ihrer abgeschiedenen Lage, die Pandemie weitgehend unter Kontrolle bekommen zu haben. Aufgrund der dynamischen Lage, empfehlen wir, euch vor dem Reiseantritt über die aktuellen Einreisebestimmungen zu informieren. 1. Casa Alegría, Lanzarote, Spanien Die Ferienwohnung Casa Alegría befindet sich im ursprünglichen, ländlichen Part von Lanzarote, fernab der …