Good News

Raven für nachhaltigen Strom, Nissan recycelt seltene Erden aus E-Motoren, Therapie gegen frühkindliche Epilepsie entwickelt

Ein Club in Glasgow nutzt die Körperwärme, die beim Tanzen freigesetzt wird, um nachhaltigen Strom zu erzeugen; „Nissan“ ist es gelungen, 98 Prozent der seltenen Erden aus einem E-Motor zu recyceln; und Forscher*innen der Uni Tübingen haben entdeckt, dass ein Medikament gegen Multiple Sklerose frühkindlicher Epilepsie entgegenwirken kann: Das sind die Good News des Tages

Good News

Kostenloses Jahresabo für den Bus statt Führerschein, strengere Grenzwerte für Schwermetalle in Lebensmitteln, ein fliegendes E-Schnellboot

Ab nächstem Jahr startet in Lübeck ein Modellprojekt, bei dem man seinen Führerschein gegen eine Jahreskarte für den Bus eintauschen kann; die EU hat strengere Grenzwerte für Blei und Cadmium in Lebensmitteln eingeführt; und das schwedische Start-up Candela Speed Boat hat ein energiesparendes E-Freizeitboot entwickelt, das über dem Wasser schwebt: Das sind die Good News des Tages

Good News

Besser einkaufen dank neuer Konzepte und Ideen, mit Co-Working gegen den Leerstand, ein futuristisches Solarauto will den Verkehr revolutionieren

In unserem Podcast „Good News enorm“ sprechen wir mit Personen, die zeigen, wie bewusstes und nachhaltiges Einkaufen möglich ist; im Rahmen des Summer of Pioneers testen 20 Menschen aus der Großstadt Co-Working auf dem Land – und tun so etwas gegen den Leerstand; und noch dieses Jahr könnte die kalifornische Firma Aptera das erste Solarauto auf den Markt bringen: Das sind die Good News des Tages

Good News

Multi-Organ-Chips statt Tierversuche, Wien spart dank Reparaturbon 540 Tonnen CO2 ein, wie Mikroben die Welt ernähren könnten

Mit ihren Multi-Organ-Chips arbeitet das Berliner Biotechnologieunternehmen TissUse an einer Alternative zu Tierversuchen; dank dem Reparaturbon hat die Stadt Wien 540 Tonnen CO₂ eingespart; und Mikroorganismen könnten eine wesentliche Lösung für die drohende Nahrungsmittelkrise sein, wie eine Studie des Max-Planck-Instituts zeigt: Das sind die Good News des Tages

Good News

Prämien fürs Radfahren, Optimismus in Deutschland wächst, Zehnjährige startet erfolgreich Kampagne gegen Plastikramsch in Kinderzeitschriften

Eine App will Bewohner*innen in Harburg und Bergedorf zum Fahrradfahren motivieren; laut einer Studie ist der Optimismus in der Bevölkerung in Deutschland trotz Pandemie gestiegen; und eine 10-jährige Schülerin aus Wales hat erfolgreiche eine Kampagne gegen Plastikspielzeug in Kinderzeitschriften gestartet: Das sind die Good News des Tages

Good News

Gesetz in Neuseeland verpflichtet Finanzfirmen dazu, das Klima zu berücksichtigen, Asthma-Spray könnte bei Corona helfen, LinkedIn honoriert Care-Arbeit

Neuseeland hat ein neues Gesetz eingeführt, das den Finanzsektor dazu verpflichtet, die Auswirkungen seiner Geschäfte auf das Klima offenzulegen; eine Studie von Forschenden aus Oxford konnte zeigen, dass der Wirkstoff Budesonid, der auch in Asthma-Sprays verwendet wird, Corona-Symptome abmildern kann; und das Karrierenetzwerk LinkedIn hat die Jobbezeichnung „Stay-at-home-parent“ eingeführt: Das sind die Good News des Tages

Faire Fahrräder aus Bambus

Die Geschichte von „myBoo“ beginnt mit einem Urlaubsfoto eines Freundes, der gerade durch Ghana reist. Darauf zu sehen: Ein Fahrrad aus Bambus. Das war Ende 2012 und die Empfänger des Fotos sind zu diesem Zeitpunkt frisch eingeschriebene Studenten in Kiel. Die Idee des Bambusfahrrads fasziniert sie und so gründen die zwei Kommilitonen Maximilian und Jonas kurzerhand das Unternehmen „myBoo“, welches heute nicht nur einzigartige Bambusfahrräder produziert und zum Verkauf anbietet, sondern darüber hinaus auch einen echten Mehrwert für die Gesellschaft bietet. Eine hundert Jahre alte Idee, neu gedacht Die Idee eines Bambusfahrrads ist alles andere als neu. Der schnell nachwachsende Rohstoff wurde bereits vor über 100 Jahren zum Bau von Fahrrädern verwendet. Dabei wurde das älteste Bambusfahrrad von 1894 jedoch ganz anders gebaut als die „myBoo“-Räder, die heute in liebevoller Handarbeit in Ghana produziert und anschließend in die Kieler Fahrradmanufaktur geliefert werden. Hier werden die Bambusfahrräder schließlich nach den ganz individuellen Kundenwünschen zusammengebaut. Einzigartige Räder, die Bildung ermöglichen Mit dem Kauf eines Bambusfahrrads bei „myBoo“ sichert man nicht nur faire Arbeitsplätze in Ghana, sondern ermöglicht …

Good News

Schwachstelle im Coronavirus entdeckt, 1,5 Milliarden Euro für neue Radwege und Co., wie ein Roboter die Streuobstwiese retten könnte

Forscher*innen der Universität Gießen haben eine Schwachstelle im Coronavirus entdeckt; das Verkehrsministerium stellt 1,5 Milliarden Euro für eine neue Fahrradinfrastruktur zur Verfügung; und ein autonomer Roboter könnte dabei helfen, die akut bedrohten Streuobstwiesen zu retten: Das sind die Good News des Tages

Good News

Ein treppensteigender Rollstuhl, Ebola-Pandemie im Kongo für beendet erklärt, Naturkautschuk aus Löwenzahn

Der Rollstuhl des Start-ups Scewo kann dank Raupenantrieb Bordsteinkanten, Treppen und andere Hindernisse überwinden; die Regierung hat den Ausbruch des Ebola-Virus im Kongo für beendet erklärt; und norddeutsche Wissenschaftler*innen haben mit Löwenzahn eine heimische Alternative für Naturkautschuk gefunden: Das sind die Good News des Tages