Dreesch7 bereitet ein Zwetschgen-Chutney für uns zu

Ein vielseitiges Rezept von Christiane, Gastgeberin von Dreesch7 Da wir meistens mehr Zwetschgen und Pflaumen haben, als wir verarbeiten können, geht der Großteil zum Schnapsbrenner. Aber ein kleiner Teil bleibt für die kleinen und feinen Leckereien, die einen wunderbar durch den dunklen Winter begleiten. Mit Süße und Säure, Frucht und Gewürzen sind sie immer auch eine tolle Komponente für unterschiedliche Gerichte beim SupperClub@Dreesch7. Unser preisgekrönter SupperClub@Dreesch7 samt 5-Gänge-Menü findet einmal im Monat in kleiner exquisiter Runde statt. Hier servieren wir unseren Gästen in lauschiger Abendstimmung feinste Zutaten aus unserer Region. Zutaten für das Zwetschgen-Chutney: 1 kg Zwetschgen 1 EL Ingwer 2 1/2 EL Cranberries oder Rosinen (getrocknet) 100 ml guter heller Essig 100 g brauner Zucker 1 Chilischote 1 Zimtstange 2 Nelken 2 Lorbeerblätter 1 TL Koriandersamen 1 TL Currypulver 1/2 TL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer 2 Kardamonkapseln, zerstoßen Zubereitung: 1. Zwetschgen waschen, halbieren, entsteinen und in grobe Stücke schneiden. Ingwer schälen und fein hacken. 2. Den Zucker in einem Topf leicht karamellisieren lassen. Mit dem Essig ablöschen und einkochen bis fast alle Flüssigkeit verkocht …

Das Ottmanngut bereitet Sauerteig-Focaccia für uns zu

Ein alpin-mediterranes Rezept von Martin, Gastgeber vom Ottmanngut Das Ernährungsprinzip vom Ottmanngut folgt den Prinzipien von Slow Food: gut, sauber und fair. Dabei servieren wir vor allem regionale Speisen, die aus biologischen und saisonalen Zutaten. Ein Teil kommt dabei aus eigenem Anbau, den Rest liefern verschiedene kleine Bauern drumherum. Bei unseren Gästen sehr beliebt sind unsere selbstgebackenen Sauerteigkreationen. Gerne teilen wir daher heute mit euch ein Rezept für hausgemachtes alpin-mediterrane Sauerteig-Focaccia. Herkömmliche Focaccia wird üblicherweise aus Hefeteig zubereitet, doch wir bevorzugen die Variante mit Sauerteig! Die leicht säuerliche Note schmeckt wunderbar und die Sauerteig-Focaccia hält sich außerdem länger frisch. Zudem enthält der Sauerteig Milchsäurebakterien, die wiederum dafür sorgen, dass es bekömmlicher ist. Genügend Gründe also, um diese Variante einmal auszuprobieren. Wir wünschen viel Freude beim Nachmachen! Zutaten für hausgemachte alpin-mediterrane Sauerteig-Focaccia: Ergibt ein Blech 875 g Weizenmehl (für Pizza, Ciabatta usw.) 770 g Wasser (lauwarm ~ 26°C) 22 g Salz 260 g reifen Sauerteig 2 g frische Hefe 80 g bestes Olivenöl Für den Belag: ½ Mozzarella di Bufala (in Scheiben geschnitten) 4 dünne Scheiben …

Der Tannerhof bereitet ein Saiblingsfilet mit Spargel für uns zu

Eine sommerliche Kreation von Nico, Küchenchef vom Tannerhof Unser Küchenchef Nico Sator hat sich für euch eine sommerliche Kreation ausgedacht, die dafür sorgt, ein bisschen Tannerhof-Gourmet-Genuss in die eigenen vier Wände zu bringen: Frisches Saiblingsfilet mit Spargel, Kaviar und Dill. Das Schöne: Wer davon nicht genug bekommt, der kann uns jetzt auch wieder besuchen und vor Ort genießen! Denn seit dem 4. Juni haben wir unsere Türen geöffnet und wir freuen uns, wieder euer Versteck in den Bergen sein zu dürfen. Selbstverständlich haben wir das Leben auf dem Tannerhof den Hygieneregelungen angepasst und achten auf ein rücksichtsvolles Miteinander. Nun wünschen wir euch aber viel Spaß beim Zubereiten dieser köstlichen Kreation! Perfekt als leichtes Abendgericht oder als Vorspeise für ein mehrgängiges Menü für die viele Zeit in den Sommerferien! Zutaten für Saiblingsfilet mit Spargel (für 4 Personen): 200 g Saiblingsfilet (zugeputzt & entgrätet) 150 g weißer Spargel 1 Bund Dill 50 ml Rapsöl 1 Zitrone (Saft & Abrieb) Saiblingskaviar (falls verfügar, schmeckt auch ohne) Dill, frisch, gezupft Zitrone Pfeffer Zucker Zubereitung: 1. Den weißen Spargel an …

Kenners Landlust bereitet herzhafte Pancakes für uns zu

Eine herzhafte Variante des Frühstücksklassikers von Barbara und Luise, Gastgeber von KennersLandLust Wir haben nicht nur altbewährte Rezepte aus der Küche des Bio-Hotels für euch, sondern wagen uns auch an vollkommen neue Kreationen wie diese leckeren Spinat Pancakes ran. Die Pancakes sind vegan, schnell zu mixen und natürlich super lecker mit einem Walnuss-Kräuter Dip oder auch einer Joghurtsoße! Zutaten für Spinat Pancakes (für 4 Personen): Für den Pancaketeig: 200 g Spinat 1 Banane 2 Knoblauchzehen 200 g Dinkelvollkornmehl 2 Tl Backpulver Reissirup Saft einer halben Zitrone 1 Tl Salz Curry 50 ml Reismilch Für das Topping: 1 gr. Zwiebel 2 El Olivenöl 80 g Walnüsse 1 bd Petersilie Schale und Saft einer Zitrone Salz Pfeffer Zubereitung: 1. Die Zwiebel in grobe Würfel schneiden und in dem Olivenöl braun anbraten. Die Walnüsse mit dem Messer grob hacken und dazugeben. Dann die Petersilie ebenfalls grob hacken, unterziehen und sofort abstellen. Abschmecken mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und der geriebenen Zitronenschale. Beiseite stellen in ein Schälchen. Die Petersilie bleibt besser grün, wenn sie nicht zu lange in der Pfanne bleibt. …

Hof Obst bereitet Brennnessel-Kartoffelpuffer für uns zu

Ein Rezept frisch aus dem Garten von Julia und Rouven, Gastgeber vom „Hof Obst“ Frisch aus dem Garten vom „Hof Obst“ auf den Sonntagstisch: Das klassische Kartoffelpuffer-Rezept wird bei uns ergänzt um leckere Brennnesselspitzen. Ein frühlingsfrisches Rezept, das schnell zubereitet ist und köstlich schmeckt! Übrigens sind Brennnesseln sehr gesund: Sie sind reich an Mineralien wie Eisen, Kalium und Magnesium und enthalten sogar mehr Vitamin C als Zitrusfrüchte. Außerdem ist in 100 Gramm des Gartenunkrauts ähnlich viel Eiweiß wie in der gleichen Menge von Hülsenfrüchten enthalten. Viel zu schade zum Wegwerfen also! Zutaten für Brennnessel-Kartoffelpuffer (für 4-6 Personen oder 10-15 Puffer) 1 kg Kartoffeln (bei uns die letzten frisch aus dem Beet) 200 g Brennnessel-Spitzen aus dem Garten (gerne auch – anteilig – frischer Giersch) 2-3 Eier 2 EL frischen Sahne-Meerrettich (besonders intensiv mit frischem Meerrettich) Salz & Pfeffer dazu: 500 g Paprika-Quark mit frischen Zwiebeln / Schnittlauch / Kantenlauch abgeschmeckt mit Milch, Sahne, Salz und Pfeffer Zubereitung: 1. Die Brennnesseln im Tuch rollen (damit sie nicht mehr brennen), waschen und trockenschleudern. Dann grob zerhacken. 2. …

Green Phoenica backt den libanesischen „Sfouf“ für uns

Ein altes Familienrezept von Anni und Dany, Gastgeber der Ferienwohnung Green Phoenicia In unseren Zero Waste-Ferienwohnungen begrüßen wir unsere Gäste mit dieser libanesischen Spezialität nach einem alten Familienrezept. Der Kuchen ist vegan und alle Zutaten erhält man bei uns in der Lübecker Hansestadt im Unverpacktladen, so entsteht auch bei der Kuchenherstellung kein Müll – das bereitet uns doppelten Genuss! Am besten schmeckt Sfouf noch frisch aus dem Ofen oder am zweiten Tag zu einer Tasse starken Kaffee. Zutaten für den libanesischen Kuchen „Sfouf“ (alles im Unverpacktladen erhältlich) 300g Hartweizengrieß 100g Dinkelmehl (Typ 1050) 150ml Öl (Sonnenblumen- oder Rapsöl, hoch erhitzbar) 3 TL Kurkuma 2 TL Backpulver 250g Rohrohrzucker 35g Hafermilchpulver* 600ml Wasser Sesam zu Bestreuen 2 TL Sesampaste / Tahin* Zubereitung: 1. Stelle zwei Rührschüsseln bereit und verrühre in der ersten Schüssel Zucker, Hafermilchpulver und und Wasser mit einem Rührbesen, in der zweiten Schüssel vermischst du mit einem Handrührgerät Hartweizengrieß, Dinkelmehl, Backpulver, Kurkuma und Öl. Danach vermengst du beide Schüsselinhalte miteinander, bis ein recht sämig-flüssiger Teig entsteht. Lasse ihn nun für 15 Minuten ruhen. 2. …