Good News

Künstliche Spinnenfäden statt Plastik, ein Implantat gegen Rückenschmerzen, so rentabel sind erneuerbare Energien

Forscher*innen der Uni Cambridge haben ein organisches Material entdeckt, das sich wie Spinnenfäden verhält und das Plastik ersetzen könnte; ein neuartiges Implantat könnte therapieresistente Rückenschmerzen lindern; und in erneuerbare Energien zu investieren, zahlt sich inzwischen auch finanziell aus: Das sind die Good News des Tages

16.09. - 17.09.2021

IMPACT FESTIVAL 2021

COLLABORATE. INNOVATE. ACT. CREATE IMPACT. LET’S COLLABORATE. ENABLING SUSTAINABLE BUSINESS WITH TECH & INNOVATION. WIE GELINGT UNS DER NACHHALTIGE WANDEL? Nachhaltigkeit hat einen immensen Einfluss auf unsere Wirtschaft. Sie ist Chance und Risiko zugleich: Chance für diejenigen, die sie sich ihrer bereits früh annehmen und Veränderungen eingehen, aber auch ein Risiko für diejenigen, die sich vor Veränderung sträuben. Wir müssen zusammenarbeiten, innovative Ideen entwickeln und handeln, um nachhaltiges wirtschaftliches Wachstum zu generieren. Als Europa’s erste community-based Plattform ist unser Ziel, die nachhaltige Transformation zu beschleunigen, indem wir die alle relevanten Player zusammenbringen. Im Zentrum steht dabei die Verbindung von Innovatoren wie Green Start-Ups mit Corporates und Investoren. IMPACT FESTIVAL Das 2-tägige Festival im April 2021 bringt Vorreiter/Vordenker/Start-ups, Unternehmen, Investoren und Thought-Leader zusammen, um nachhaltige Business-Modelle zu diskutieren und zu entwickeln. PROGRAM OVERVIEW BLICK IN DIE ZUKUNFT Ausstellung zu nachhaltigen Technologien und Innovationen, nachhaltigen Business-Modellen, Green Start-ups präsentieren nachhaltige Produkte und Services. WORKSHOPS Von Experten geführte Workshops vor Ort um die nachhaltige Transformation Deines Unternehmens voranzutreiben und Best-Practice Beispiele kennenzulernen. IMPACT STAGE Vorträge und Panel-Diskussionen mit Visionären, Innovationsführern …

Good News

EU verschärft Klimaziel deutlich, weniger Wildunfälle dank künstlicher Augen, warum Smartphones und Computer bald aus Rost sein könnten

Der Ausstoß von Treibhausgasen soll bis 2030 um mindestens 55 Prozent unter den Wert von 1990 sinken; um Wildunfälle zu verhindern, hat Jäger Wolfgang Schleicher eine Attrappe gebaut, mit der er Wildtieraugen imitiert; auf der Suche nach Alternativen zu Halbleiter-Schaltkreisen sind Forscher*innen auf ein unerwartetes Material gestoßen – Rost: Das sind die Good News des Tages

Take-away mit gutem Gewissen

Mit seinen Pfand-Boxen will das Berliner Start-up Tiffin Loop die Menge an Einwegverpackungen in der Gastronomie reduzieren. Einmal benutzt, schon auf dem Müll – gerade durch Corona ist der Berg an Einwegverpackungen in der Gastronomie deutlich gewachsen. Auch wenn Verpackungen aus Kunststoff langsam auf dem Rückzug sind und die EU beschlossen hat, Einwegprodukte aus Plastik ab 2021 zu verbieten – ein Problem bleibt bestehen: Einweg ist nicht Mehrweg, und selbst bei der Verwendung von neuen Verpackungsmaterialien schrumpft das Müll-Aufkommen nicht. Denn Take-away-Angebote werden gern genutzt – Tendenz steigend. Das Unternehmen Tiffin Loop will nun in Kooperation mit Gastro-Betrieben und einem neu entwickelten Pfandsystem den Appetit auf To-go-Mahlzeiten wesentlich nachhaltiger machen. Insgesamt 12 Mitarbeiter*innen sind an Projekt aufseiten des Berliner Start-ups beteiligt. Das Tiffin-Loop-Prinzip ist einfach: Bei der Bestellung im Restaurant hinterlegt man 15 Euro Pfand und erhält dafür im Gegenzug seine Mahlzeit in der sogenannten Tiffin-Box aus Aluminium, die eigens für diesen Zweck vom Team entwickelt wurde – rund, robust und mit praktischem Verschluss. Auch auf enorm: So einfach lässt sich Mülltrennung verbessern Tiffin Loop: …

Social Start-ups

100.000 Euro für gleiche Chance

Das zweite Jahr in Folge unterstützt der Wirkungsfonds Social-Start-ups und gemeinnützige Initiativen dabei, ihre Ziele zu erreichen – und das nicht nur finanziell. Dieses Jahr steht er unter dem Motto “Bildung für alle” Die Gründung eines Social-Start-ups oder einer gemeinnützigen Initiative ist meistens nicht weniger investitions- und know-how-intensiv als bei herkömmlichen Unternehmen. Und oft scheitert es genau daran, denn gute innovative Ideen gibt es viele, aber nur wenige sind langfristig erfolgreich. Genau hier setzt der von Social Impact und der Deutschen Bank ausgeschriebene Wirkungsfonds an. Mit ihm sollen 2017 Bildungsinitiativen, die benachteiligten Menschen im Sinne der Chancengleichheit den Zugang zu Bildung erleichtern mit insgesamt 100.000 Euro unterstützt werden. Bei finanzieller Förderung will man es aber nicht belassen, sondern steht den Gründern mit professioneller Beratung und intensivem Coaching und individuellem Mentoring zur Seite, um mit effizientem Mitteleinsatz den größtmöglichen Impact zu erzielen. Mit Spezialisten zusammenarbeiten Das Programm gliedert sich in mehrere Schritte. In der Auswahlphase nach der Onlinebewerbung müssen sich die 50 besten Bewerber einer öffentlichen Abstimmung stellen. Anhand der Ergebnisse und der abschließenden Expertenbewertung werden die …