Tanz dich frei, lern einfach mehr

Choreografin Livia Patrizi denkt Sportunterricht anders: Freude an der Bewegung statt Wettkampf und Stress. Keine Noten. Tanzen schweißt Schüler:innen zusammen, kanalisiert Aggression. Ein Schulbesuch. Dieser Text erschien in der Ausgabe April/Mai 2022 des enorm Magazins mit dem Titel: „Der Sport gehört uns – Gemeinschaft statt Kommerz: Diese Initiativen und Athlet:innen holen sich das Spiel zurück.“ Die Ausgabe kannst du bei GoodBuy versandkostenfrei und klimapositiv nachbestellen. Es ist ein eiskalter Märzmorgen, acht Uhr in der Früh, doch die Fünftklässler:innen im Mehrzweckraum der Grundschule an der Pulvermühle haben schon rote Backen. Elf Jungs, zehn Mädchen, aus der Boombox wummert Elektro. Tänzerin Katharina Iva Nagel schnipst mit den Fingern und geht die Reihe der Kids durch: „Du stehst, du sitzt, du stehst, du sitzt, los geht’s.“ Die einen recken sich zur Decke, öffnen die Arme wie eine erwachende Blüte, die anderen schieben sich schlangengleich über den Boden. Gemeinsam geht es im Rhythmus der Beats ins Zentrum des Kreises. „Achtet auf jene, die euch entgegenkommen.“ Anfangs unterbricht mal ein Schubsen, mal ein Rangeln die Rhythmik der Gemeinschaft, bis der …