Experten für haltbare Hausmannskost

Das Start-up „Glasmahl“ ist ein Lieferservice für einen gesunden Mittagstisch. Wir haben das Unternehmen aus Eisenach gefragt, was genau hinter der Idee steckt. Fast Food und Kantine? Bitte nicht jeden Tag. Fertiggerichte aus dem Supermarkt? Zu viel Müll. Selbst kochen? Viel zu umständlich. Wer seine Mittagspause einfach, gesund und nachhaltig gestalten will, hat also oft ein Problem. Janine und Michael Beyer haben daher zusammen mit Marian Sanderbrand im Oktober 2019 Glasmahl gegründet, den Lieferservice für einen gesunden Mittagstisch. Frisch zubereitet, portionsweise im Weckglas abgefüllt und im Wasserbad oder in der Mikrowelle zu erwärmen – fertig ist die Mittagspause. Auch auf enorm: Wie Social Entrepreneure unsere Zukunft gestalten Frisch, regional, keine Konservierungsstoffe Die Kunden seien kleine Betriebe, zum Beispiel Arztpraxen, oder Einzelpersonen, darunter Rentner, erzählt Michael Beyer. Die Speisekarte besteht aus fünf Basisgerichten – von Königsberger Klopsen bis zu Ratatouille mit Polenta-Talern. Hinzu kommen wechselnde Wochengerichte, alle selbst gekocht von Janine Beyer. Das Versprechen: frische, regionale Zutaten, keine Konservierungsmittel. Alle Waren sind pasteurisiert – so bleiben sie etwa 21 Tage im ungeöffneten Glas haltbar. Viele andere …