Good News | 31.08.2022

Positive Bilanz zum 9-Euro-Ticket, massiver Ausbau der Windenergie, gute Ernte dank Duschwasser

Durchschnittlich duschen Menschen in Deutschland etwa fünf bis zehn Minuten – und verbrauchen dabei ziemlich viel Wasser. Wasser, das man auch sinnvoll wiederverwenden kann, wie eine clevere Idee aus Braunschweig zeigt: Statt im Abfluss landet das gereinigte Duschwasser da, wo es gebraucht wird, auf dem Acker zum Bewässern der Felder. Viel Spaß beim Lesen!

Good News | 26.08.2022

Landkreis in Niedersachsen führt 365-Euro Ticket ein, Sexualstrafrecht in Spanien verschärft, solidarische Küche für alle in Frankfurt

Das Wochenende steht vor der Tür und für viele ist es die letzte Chance, noch einmal das 9-Euro-Ticket zu nutzen. Denn Ende des Monats läuft das Ticket aus – ob es einen Nachfolge geben wird, ist unklar. Anders im niedersächsischen Landkreis Lüchow-Dannenberg: Hier hat man sich dazu entschlossen, ab September ein 365-Euro-Ticket einzuführen.

Fünf Orte, die mit dem 9-Euro-Ticket gut zu erreichen sind

Von Juni bis August 2022 gibt es das aktuell in den Medien präsente 9-Euro-Ticket zu erwerben. Mit der Monatskarte, die in jedem der drei Monate neu erworben werden muss, können deutschlandweit Regionalzüge, Busse und S-Bahnen genutzt werden, – um in der Ferienzeit schön gemütlich in den Urlaubsort zu gelangen. Dass wir eine entspannte Anfahrt zur Unterkunft bevorzugen, ist nichts Neues, denn so beginnt die Entschleunigung bereits auf den Schienen. Hat man sich für die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln entschieden, nimmt man gegebenenfalls gleich weniger Gepäck mit auf Reisen und fokussiert sich auf das Wesentliche: Entspannung in einer schönen Unterkunft. Wir stellen euch fünf Orte innerhalb Deutschlands vor, die gut mit dem 9-Euro-Ticket, sprich den öffentlichen Verkehrsmitteln, zu erreichen sind. Dabei geht es vom Süden im Schwarzwald oder Bayern bis nach Lübeck in Norddeutschland. Viel Freude beim anstehenden Sommerurlaub! 1. „Hotel coucou“ am Titisee im Schwarzwald – von Freiburg nach Bahnhof Titisee Die Anreise in das Hotel erfolgt problemlos mittels öffentlichen Verkehrsmitteln, da sich das Hotel unmittelbar am Bahnhof Titisee befindet, nämlich in einem denkmalgeschützten Bahnhofsgebäude. …

Fünf Orte, die mit dem 9-Euro-Ticket gut zu erreichen sind

Von Juni bis August 2022 gibt es das aktuell in den Medien präsente 9-Euro-Ticket zu erwerben. Mit der Monatskarte, die in jedem der drei Monate neu erworben werden muss, können deutschlandweit Regionalzüge, Busse und S-Bahnen genutzt werden, – um in der Ferienzeit schön gemütlich in den Urlaubsort zu gelangen. Dass wir eine entspannte Anfahrt zur Unterkunft bevorzugen, ist nichts Neues, denn so beginnt die Entschleunigung bereits auf den Schienen. Hat man sich für die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln entschieden, nimmt man gegebenenfalls gleich weniger Gepäck mit auf Reisen und fokussiert sich auf das Wesentliche: Entspannung in einer schönen Unterkunft. Wir stellen euch fünf Orte innerhalb Deutschlands vor, die gut mit dem 9-Euro-Ticket, sprich den öffentlichen Verkehrsmitteln, zu erreichen sind. Dabei geht es vom Süden im Schwarzwald oder Bayern bis nach Lübeck in Norddeutschland. Viel Freude beim anstehenden Sommerurlaub! 1. „Hotel coucou“ am Titisee im Schwarzwald – von Freiburg nach Bahnhof Titisee Die Anreise in das Hotel erfolgt problemlos mittels öffentlichen Verkehrsmitteln, da sich das Hotel unmittelbar am Bahnhof Titisee befindet, nämlich in einem denkmalgeschützten Bahnhofsgebäude. Gäste erreichen den Bahnhof in einer …

Die Richtung stimmt

Seit Juni gilt deutschlandweit das 9-Euro-Ticket. Damit kann man in Bussen, S-Bahnen und Regionalzügen günstig durchs ganze Land tingeln. Die Monatskarte kann für Juni, Juli und August gekauft werden und soll die hohen Sprit- und Energiepreise abfedern. Aber hilft der Sondertarif wirklich dabei, dass möglichst viele Menschen auf den öffentlichen Nahverkehr umsteigen? Und welche Vor- und Nachteile hat es? Ein erstes Fazit. Das 9-Euro-Ticket funktioniert bestens, zumindest was die Verkäufe angeht: Noch vor dem ersten Geltungstag wurden 7 Millionen der Monatskarten verkauft. Der Verband deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) rechnet mit 30 Millionen Nutzer:innen pro Monat. Auch 82% der enorm Leser:innen sagten bei einer Umfrage auf Instagram, sie wollen sich das Ticket holen, fast alle wünschen sich ein solches Angebot auf Dauer. Aber die Strukturen im öffentlichen Nahverkehr in Deutschland sind offenbar nicht auf diesen Ansturm ausgelegt. Kein Wunder: Volle Züge, Chaos auf Bahnsteigen gibt es nicht erst seit dem vergangenen Pfingstwochenende. Seit Jahren stockt der Ausbau der Infrastruktur. Es fehlen Fahrzeuge und Personal. In den letzten 20 Jahren wurden 18 Prozent der Stellen abgebaut – bei …