Patagonia investiert Firmengewinne in den Klimaschutz, Deutschlands erster Meeresschutzbeauftragter, Frankreich: Charta für Klimaberichterstattung

Auch heute gibt es wieder gute Nachrichten: Die Outdoor-Marke Patagonia setzt sich seit Jahren für Nachhaltigkeit und Klimaschutz ein. Jetzt geht ihr Gründer Yvon Chouinard einen Schritt weiter: Er verschenkt sein Milliarden-Unternehmen an gemeinnützige Stiftungen – die Gewinne fließen künftig in den Klimaschutz. Apropos Klima: In Frankreich haben sich 500 Journalist*innen zu einer besseren Klimaberichterstattung verpflichtet – good Job! Viel Freude beim Lesen

GOOD NEWS | 29.08.2022

Großbritannien: Kein Verkauf mehr von Torfprodukten, Frankreich deckelt Energiepreise, eine Bibliothek für Frauen in Kabul

Mit guten Nachrichten in die neue Woche: Wusstest du, dass in etwa zwei Drittel aller Blumenerden Torf steckt? Torf wird in Hochmooren abgebaut – dabei sind Hochmoore wichtige CO2-Speicher und bieten Lebensraum für etliche Arten. Ab 2024 ist der Verkauf von Torfprodukten in Großbritannien deshalb untersagt. Eine gute Nachricht für den Klima- und Artenschutz!

Good News | 22.08.2022

Ewige Chemikalien können endlich aufgelöst werden, erste indigene Frau am Obersten Gerichtshof, Radeln fürs Klima

Mit guten Nachrichten starten wir in die Woche: In den USA ist es Forscher*innen gelungen, sogenannte „ewige Chemikalien“ aufzulösen. Michelle O’Bonsawin wurde als erste indigene Frau an den Obersten Gerichtshof in Kanada berufen. Und: Fahrradfahren ist gut für das Klima – wie gut hat nun eine Studie berechnet.

GOOD NEWS | 15.08.2022

Milliarden für Klimaschutz und Soziales in den USA, Gesetz gegen Periodenarmut in Schottland tritt in Kraft, Papier aus Ananas-Abfällen

Der US-Kongress hat ein historisches Gesetzespaket für den Klimaschutz und Sozialbereich verabschiedet; in Schottland tritt das Gesetz gegen Periodenarmut in Kraft; und Studierende der Uni Hannover haben ein Verfahren entwickelt, bei dem aus Ananas-Abfällen Papier produziert werden kann: Das sind die Good News des Tages

Reisen mit tomorrow

/*! elementor – v3.6.7 – 03-07-2022 */ .elementor-widget-text-editor.elementor-drop-cap-view-stacked .elementor-drop-cap{background-color:#818a91;color:#fff}.elementor-widget-text-editor.elementor-drop-cap-view-framed .elementor-drop-cap{color:#818a91;border:3px solid;background-color:transparent}.elementor-widget-text-editor:not(.elementor-drop-cap-view-default) .elementor-drop-cap{margin-top:8px}.elementor-widget-text-editor:not(.elementor-drop-cap-view-default) .elementor-drop-cap-letter{width:1em;height:1em}.elementor-widget-text-editor .elementor-drop-cap{float:left;text-align:center;line-height:1;font-size:50px}.elementor-widget-text-editor .elementor-drop-cap-letter{display:inline-block} Sponsored Post   Endlich gehts los! Die Packliste ist geschrieben und im besten Fall sind die darauf zu findenden Dinge bereits in das Reisegepäck gewandert. Dann bleiben nur noch solche Dinge zu klären, wie: Im Ausland bezahlen, Geld abheben und den Überblick über diverse Ausgaben behalten. Wenn es sonst nichts ist …   Zugegebenermaßen sind das für die meisten keine Lieblingsthemen, sondern passieren oft neben der Reiseplanung oder bekommen zu wenig Beachtung. Oft mit unangenehmen Konsequenzen. Zu wenig Bargeld dabei zu haben ist nicht nur in Berlin nervig, sondern spätestens in jedem kleinen, gut riechenden Bäcker, in dem eine Oma Selbstgebackenes verkauft oder bei den vielen regionalen Wochenmärkten voller Leckereien, auf Reisen. Die frische Melone lächelt einen an und eigentlich fehlt auch noch frisches Brot für das Abendessen in der Unterkunft, doch leider hat man das nötige Kleingeld nicht einstecken. Was also machen? ZERO PAKET VON TOMORROW Mit Tomorrow und dem „Zero“-Paket kann man unbegrenzt oft kostenlos und weltweit bezahlen …

Good News

Deutschland: Mindestlohn hat die Produktivität gesteigert, Australien beschließt historisches Klimagesetz, ein Langzeit-EKG für die Lunge

Die Einführung des Mindestlohns in Deutschland hat die Arbeitsproduktivität in vielen Branchen gesteigert; Australien hat erstmals in seiner Geschichte ein Klimagesetz verabschiedet; und Forschende aus Berlin haben eine Art Langzeit-EKG-Gerät für die Lunge entwickelt: Das sind die Good News des Tages